CS:GO – PIXLIP überrascht in den 99Liga-Playoffs

Zwei Drittel der Playoffs der 99Liga sind gespielt. Während die Unicorns of Love das Finalticket gegen die Titelverteidiger von No Limit Gaming lösen konnten, hat sich PIXLIP Gaming überraschend durch die Lower Bracket gekämpft.

Nach einer vom Terminchaos geprägten regulären Saison ist die 17. Edition der 99Liga am vergangenen Wochenende mit den verbleibenden sechs Teams in die Playoffs gestartet. Nach vier hart umkämpften Best-of-Threes kämpfen nur noch drei Teams um die Krone des deutschen Counter-Strikes.

Highlight of the Week: 1v3-Clutch von cowanas AWPer Ádám “kolor” Domoszlay

PIXLIP überzeugt in der Lower Bracket

Das jugendliche Roster von PIXLIP Gaming hat sich in wenigen Wochen vom Mittelfeldteam zu einem ernst zu nehmenden Titelanwärter gemausert und sich für das Consolation Finale qualifiziert. Einen großen Anteil daran hat auch Stand-In Can “kyuubii” Kamber. Zusammen mit Max “Marix” Kugener (17) und Michael “devraNN” Geutebrück (19) bildet der 16-Jährige zurzeit ein absurd junges Trio, das trotz der fehlenden Erfahrung kein Stück an Unsicherheit gezeigt hat.

Ace von PIXLIP-Rifler Kristaps “krii” Bricis auf Dust2 gegen Team DeftFox

Vor allem im Lower-Bracket-Halbfinale gegen Team DeftFox bewiesen die Jungs von PIXLIP die neu gewonnene Leichtigkeit, indem sie sich trotz einer 3:16-Niederlage auf der ersten Map nicht verunsichern ließen und die folgenden Maps souverän zu einem 2:1-Gesamtsieg herunterspielten.

Im Lower-Bracket Finale wartete dann auf die Truppen von Tahsin “tahsiN” Sarikaya mit cowana Gaming das nächste Schwergewicht. Nach einem knappen 2:1-Sieg im Halbfinale der Lower Bracket gegen die Sissi State Punks konnte das internationale Lineup um Oliver Maximilian “kzy” Heck jedoch das Momentum gegen PIXLIP nicht mitnehmen und unterlag relativ deutlich mit 0:2.
Unicorns besiegen den Titelverteidiger

Am Sonntag gab es dann ein spannendes Spitzenduell zwischen den Unicorns of Love und No Limit Gaming zu sehen. Am Ende setzte sich der Tabellensieger rund um den erfahrenen Christian “crisby” Schmitt mit 2:1 gegen den Titelverteidiger durch und löste somit das heiß begehrte Finalticket. Für die Truppen von Christoph “red” Hinrichs bedeutet die Niederlage aber noch nicht das Aus. Im Consolation Finale gegen PIXLIP Gaming haben sie weiterhin die Chance, sich für das Endspiel zu qualifizieren.

3k-Spraydown von UoL-Rifler Lukas “HadeZ” Meier auf Overpass gegen NLG

Ganz überraschend kommt der Sieg der Unicorns aber nach den turbulenten Wochen bei No Limit Gaming nicht. Ende Mai wurde bekannt, dass das langjährige Teammitglied Tom “skyye” Hagedorn das Roster aufgrund von internen Problemen mit sofortiger Wirkung verlässt. Als Ersatz wurde Sprouts sechster Spieler Can “kyuubii” Kamber auf Leihbasis verpflichtet wir berichteten, der jedoch aufgrund seiner Einsätze für PIXLIP keine Spielberechtigung für den Titelverteidiger erhalten hat. Nach verschiedenen Stand-Ins griff NLG für die Playoffs dann aber überraschend wieder auf Skyye zurück.

Alle Ergebnisse auf einen Blick

Lower-Bracket Halbfinale cowana Gaming 2:1 Sissi State Punks
Lower-Bracket Halbfinale Team DeftFox 1:2 PIXLIP Gaming
Lower-Bracket Finale cowana Gaming 2:0 PIXLIP Gaming
Upper-Bracket Finale Unicorns of Love 2:0 No Limit Gaming

Die kommenden Partien

Samstag, 19.06.2021:
Consolation Finale 14:00 Uhr – No Limit Gaming vs. PIXLIP Gaming
Finale 19:00 Uhr – Unicorns of Love vs. TBA