iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Oktober 17, 2021

CS:GO – Neues Update behebt Wasser-Sound-Bug

Der Bug hat eine Reihe von Maps geplagt, darunter Overpass, Ancient und Inferno. Mit dem neuesten Update für CS:GO wurde dieser Sound-Bug endlich behoben. Er war schon seit langem ein Problem und ermöglichte es Spielern, wenn sie durch Wasser liefen, Steps auf Teilen der Map zu hören, die sie von ihrer aktuellen Position aus nicht hören sollten.

Counterstrike Fans waren ziemlich verärgert über den Bug und es gab einige Diskussionen darüber. Der Fehler selbst wurde schon mehrfach gemeldet und ist schon seit Jahren ein Problem, Spiele auf Overpass (B kurz im Wasser + unter Heaven auf B) und Inferno (Brunnen auf dem B-Spot) betrifft.

Was ist der Wasser-Sound-Bug?

Der Wasser-Bug in CS:GO ermöglichte es Spielern, feindliche Schritte in wasserreichen Gebieten auf der ganzen Map zu hören, indem sie in der Nähe anderer Gebiete, in denen es Wasser gibt lauschten, selbst wenn sie nicht miteinander verbunden waren.

Die Spieler wiesen darauf hin, dass man den Soundeffekt in allen Bereichen der Map mit Wasser hören kann, wenn Feinde irgendwo ins Wasser springen. Wenn zum Beispiel jemand in das Wasser in der Nähe von B auf Overpass springt, kann man seine Schritte beim CT-Brunnen hören. Ein ähnlicher Fehler findet sich auf Ancient, wo Spieler Schritte auf der gesamten Map hören können.

Dieser Bug konnte ziemlich spielentscheidend sein, da er ausgenutzt werden konnte, um Informationen über Gegner zu sammeln. In Anbetracht der Auswirkungen dieses Bugs wurde Valve aufmerksam und forderte Demos von Fans an, die auf diesen Fehler gestoßen sind. Nach einer Untersuchung hat der Entwickler schließlich einen Fix veröffentlicht.

Spieler können sich nun frei auf wasserbasierten Karten bewegen, ohne Angst haben zu müssen, gehört zu werden. Während die Behebung des Problems eine gute Nachricht ist, freuen sich die Spieler mehr über die neue Interaktion von Valve mit der Community. Der CS:GO-Entwickler rühmt sich unironisch damit, dass er überhaupt nicht mit den Fans kommuniziert, daher ist dies für viele Spieler eine Premiere. Die Fans sind nun hoffnungsvoll, dass Valve ähnliche Probleme wie dieses auch in Zukunft angehen wird.

Fix kommt pünktlich zum PGL Major

Der Zeitpunkt des Updates ist deshalb wichtig, weil der Bug noch vor dem PGL Major Stockholm verschwinden sollte, damit er sich nicht negativ auf das Event auswirkt. Das PGL Major findet von 26. Oktober bis 7. November 2021 in Stockholm, Schweden, statt und wird das sechzehnte Counter-Strike: Global Offensive Major Championship sein. Fragster wird euch mit einem zweiköpfigen Team vor Ort mit News versorgen!

Die Patchnotes

Eine weitere kleine Änderung, die von Valve detailliert beschrieben wurde, war die Behebung einer Pixelgap auf Ancient, dort könnte man durch ein Gerüst in der Nähe von B, außerhalb von Cheetah peeken. Die vollständigen Patchnotes findet ihr hier:

MISC

  • Es wurde der Bug mit den Wassersteps behoben
  • Bots können jetzt mehr Türen in der Damgerzone öffnen.
    Stabilitätsverbesserungen.

MAPS

Ancient

  • Pixelgap durch Gerüst bei B behoben

Basalt

  • Viele Clipping-Probleme behoben
  • Fehlendes Nav-Mesh im unteren A behoben
  • Radar aktualisiert
  • Verschiedene visuelle Optimierungen