iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | September 9, 2021

CS:GO – NAVI ehrt s1mple mit eigener Doku

Schon ganze fünf Jahre ist Aleksandr “s1mple” Kostyliev mittlerweile bei NAVI und jetzt hat die Organisation dem Pro-Spieler eine eine zweistündige Dokumentation über seine Karriere gewidmet. Sie trägt den Titel “s1mple formula”.

Die Dokumentation zeigt die gesamte CS:GO-Karriere des Ukrainers seit 2013, als er zum ersten Mal in der CS-Szene mit einer Mischung aus damals relativ unbekannten Spielern auftauchte. Damals stand der 23-jährige Ukrainer mit dem Team LAN DODGERS im Rampenlicht. s1mple konnte sich schnell einen Namen machen und mittlerweile gilt er als einer der ganz großen im Esport.

Erfolgreiche Karriere mit fast reiner Weste

Schon seit langem gilt er als einer der besten Profi-Spieler weltweit. Bis auf sein Bann von der ESL im Jahr 2014 wegen Cheating hatte er keine größeren Skandale. Seit August 2016 spielt s1mple für Natus Vincere. Seine größten Erfolgen sind u.a. der Gewinn der ESL One New York 2016 und das Halbfinale bei der Eleague Major: Boston 2018.

Natus Vincere

NAVI ist ein fünfköpfiges CS-Team und wurde anfangs noch von dem Kasachen Murat „Arbalet“ Zhumashevich, einem Esport-Sponsor, finanziell gefördert. Seit Ende des Jahres 2009 bestand das Team aus einigen der talentiertesten Spielern der Ukraine und von da an gab es kein Halten mehr.

Das Team war von Anfang sehr erfolgreich und konnte viele Erfolge verbuchen. Vor elf Jahren, also im Jahr 2010 belegte NAVI den ersten Platz bei der ESL Intel Extreme Masters IV World Championship und bei dem Electronic Sports World Cup schafften sie es ebenfalls sich Gold zu holen.

Bei den World Cyber Games stand NaVi auch ganz oben auf dem Siegertreppchen. Vor NAVI hat es noch keine Mannschaft geschafft, drei so große Turniere im gleichen Jahr zu gewinnen, und einen Großteil von ihrem Erfolg haben sie mit Sicherheit ihrem Star-Spieler s1mple zu verdanken. Natus Vincere hatte 2010 das meiste insgesamte Preisgeld gewonnen.

s1mple formula

In der fast zweistündigen Dokumentation erzählen viele der Spieler, mit denen s1mple in Teams gespielt hat, über ihre Zeit und die guten und schlechten Erfahrungen mit dem 23-Jährigen, darunter sein jetziger Trainer Andrey “B1ad3” Gorodenskiy, Liquid-Teamkollege Spencer “Hiko” Martin, und Kirill “ANGE1” Karasiow.

Der Dokumentarfilm enthält auch Kommentare und Geschichten von s1mples Familienmitgliedern sowie von verschiedenen Persönlichkeiten der Community, wie Matthew “Sadokist” Trivett und Duncan “Thorin” Shields. Auch einer seiner größten Rivalen, Nicolai “device” Reedtz wird über wichtige Momente in der erfolgreichen Karriere des Ukrainers sprechen.

“s1mple formula” ist in zwei Versionen erhältlich, eine synchronisiert von Tres “stunna” Saranthus auf Englisch, die andere Version ist auf Russisch. Die englische Version könnt ihr euch hier ansehen: