iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Oktober 5, 2020

CS:GO – NA Teams planen EU Reise zum Ende der Saison

Es ist ein Plan im Gange, in der letzten Phase dieses turbulenten Jahres Teams aus den beiden Regionen gegeneinander antreten zu lassen. Eine Gruppe nordamerikanischer Teams könnte bald nach Europa umziehen, um die Saison 2020 auf dem Old Continent zu beenden. Damit könnten zum ersten Mal seit IEM Katowice die besten Teams aus beiden Regionen gegeneinander antreten, nachdem das Coronavirus den Esportskalender umgeworfen und fast jeden größeren Wettbewerb in regionale Divisionen aufgeteilt hat.

Planungen sind bereits Fortgeschritten

Die Gespräche zwischen den verschiedenen beteiligten Parteien dauern noch an, aber es ist geplant, dass die Teams nach der IEM New York, die zwischen dem 6. und 18. Oktober in Nordamerika stattfinden wird, nach Europa reisen. Damit wäre die BLAST Premier Fall Series das erste einer Reihe von Turnieren, bei denen es zu Zusammenstößen zwischen Teams aus den beiden Regionen kommt.

Die meisten Turniere, an denen diese in Nordamerika ansässigen Teams teilnehmen werden, werden weiterhin online ausgetragen, aber der Aufenthalt in Europa wird auch eine mögliche Reise zum Jahresende nach Köln zur IEM Global Challenge ermöglichen, dem 500.000-Dollar-LAN-Turnier, das die ESL im Dezember in der deutschen Stadt ausrichten will.

Quellen zufolge war BLAST eine der treibenden Kräfte hinter diesen Diskussionen, da es hofft, seine vier in Nordamerika ansässigen Teams – Liquid, Evil Geniuses, 100 Thieves und MIBR – für die gesamte Herbstsaison nach Europa zu bringen und die beiden BLAST-Premier-Regionen zu einer einzigen zusammenzuführen.

Veranstalter auf der Suche nach einer Lösung

Andere Turnierveranstalter sind noch dabei, Einzelheiten darüber auszuarbeiten, was angesichts dieser Entwicklung mit ihren regionalisierten Wettbewerben geschehen soll. Nach der IEM New York – einem Regional Major Ranking Turnier in Nordamerika und in den CIS – und dem BLAST Premier Fall sind die IEM Beijing-Haidan und die DreamHack Masters Winter die nächsten Veranstaltungen im Kalender, bei denen regionale Divisionen ausgetragen werden sollen – eine Lösung, die während der Pandemie entwickelt wurde, um den Spielern zu helfen, Reisen zu vermeiden und Latenzprobleme zu reduzieren.

In den nächsten Wochen werden weitere Einzelheiten darüber bekannt werden, welche Mannschaften nach Europa reisen und wie die Turnierlandschaft umgestaltet wird, aber Counter-Strike-Fans auf der ganzen Welt werden sich bestimmt freuenn, wenn sich die Wege nordamerikanischer und europäischer Mannschaften wieder kreuzen.