iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Dezember 22, 2020

CS:GO – JKAEM vor Wiedervereinigung mit AZR & LIAZZ

Joakim “jkaem” Myrbostad will sich mit AZR, LIZAZZ & GRATISFACTION wiedervereinigen. Angeblich ist man in Gesprächen mit Extremum. Jkaem könnte auf dem Weg sein, sich wieder mit seinen ehemaligen 100 Thieves Teamkollegen Aaron “AZR” Ward, Jay “Liazz” Tregillgas, und Sean “Gratisfaction” Kaiwai wieder zu vereinen, nachdem er sich dem Trio bei ihren Verhandlungen mit EXTREMUM angeschlossen hat, wie DBLTAP berichtet.

Wie kommt es dazu?

Der Rifler war seit Oktober Teil von Apeks, was eigentlich ein Dreijahresvertrag sein sollte, aber die norwegische Organisation gab am 19. Dezember bekannt, dass der 26-Jährige das Team verlassen hat, nachdem er aus seinem Vertrag herausgekauft wurde, was der Agent des Spielers bestritt und angab, dass Jkaem in der Tat noch bei Apeks unter Vertrag steht, aber mit einer anderen Organisation verhandelt.

AZR, Liazz, Gratisfaction und jkaem haben eine bewegte Vergangenheit, zunächst unter Renegades, wo sie seit September 2018 zusammen spielten und im folgenden Jahr das Halbfinale des StarLadder Berlin Major erreichten, und dann in 100 Thieves ab Oktober 2019 zusammen spielten. Die nordamerikanische Organisation gab dann bekannt, dass sie im Oktober 2020 kein CS:GO-Team mehr betreiben wird, woraufhin jkaem zu Apeks wechselte und Justin “jks” Savage bei Complexity unterschrieb, während AZR, Liazz und Gratisfaction bei der nordamerikanischen Organisation unter der Leitung von Matthew “Nadeshot” Haag blieben, wo sie immer noch unter Vertrag sind.

Jkaem hatte in seiner kurzen Amtszeit nicht viel Zeit, Apeks in ein besseres Team zu verwandeln, da das norwegische Team hauptsächlich bei kleinen Events wie MIDWAY Nine to Five 7 spielte und bei der DreamHack Open im November den 5. und 6 Platz belegte. EXTREMUM, die Organisation, mit der die vier Spieler im Gespräch sind, wird von Emir “sngz” Udvincic, einem Business Development Manager geleitet und wird Berichten zufolge von privaten Investoren finanziert. Sollte der Deal zustande kommen, werden die Spieler voraussichtlich ab 2021 in Europa antreten.

EXTREMUM​ wären dann:
​Aaron ​”AZR”​ Ward
​Jay ​”Liazz”​ Tregillgas
​Sean ​”Gratisfaction”​ Kaiwai
​Joakim ​”jkaem”​ Myrbostad