OBS titel bild

CS:GO Fail-Patch vom 8. Juli blockt OBS durch Trusted Mode

CS:GO hat im letzten Patch eine neue Anti-Cheat Maßnahme, den sogenannten Trusted Mode implementiert und geht damit gnadenlos gegen Cheater vor. Allerdings scheint das System ungeahnte und unbeabsichtigte Konsequenzen zu haben, es block Programme die garnicht geblockt werden sollten, zum Beispiel OBS.

Seitdem CS:GO free-to-play ist, gab es ein stetiges Wachstum von Cheatern. Weil das Spiel nicht länger hinter einer Paywall ist, ist es leichter einen neuen Account zu erstellen und zu cheaten. Die Banwellen von VAC kommen viel zu selten um Cheater davon abzuhalten herauszufinden wie es funktioniert. Dazu kommt, dass sich das momentane Prime Matchmaking System auch nur als Übergangslösung herausgestellt hat. Es konnte die Wurzel des Problems leider nicht aushebeln. Aber Valve hat es sich zur Aufgabe gemacht eine Lösung zu finden. Nach ein paar Wochen Beta Tests, wird CS:GO einen zweiten Anti-Cheat bekommen. Das System heißt Trusted Mode und sucht Software von Dritten, die im Hintergrund läuft und blockiert diese.

Typisch Valve…

Durch eine Voreinstellung können Spieler CS:GO im Trusted Mode launchen, das jegliche Files Dritter vom Interagieren mit dem Spiel blockt.” erklärten die Entwickler in einem Blogpost. Falls ein Spieler CS:GO mit nicht-kompatiblen Files launcht wird er davon in Kenntnis gesetzt. Es gibt ihm auch die Möglichkeit im Untrusted Mode zu launchen. Das wird seinen Trust Factor reduzieren und Spieler können nicht mehr auf VAC-gesicherte Servern connecten. Falls das System mitten im Spiel Software Dritter entdeckt, wird der Spieler rausgeschmissen bis die Files geschlossen sind. Theoretisch sollte das System Cheats vom Launchen in CS:GO abhalten.

Allerdings ist der Trusted Mode nicht ganz fehlerfrei. Anscheinend haben Cheat Developer ziemlich schnell einen Weg gefunden um die Blockierungs-Maßnahmen Dritter Parteien zu umgehen – in weniger als einer Stunde. Und nicht nur das: es wurden auch falsche positive Meldungen mit Streaming Software gemeldet, die dann CS:GO Streamer zwangen offline zu gehen oder die capture Methode zu ändern und in Window Capture leiden natürlich die Frames. Es gab außerdem noch weitere Software, wie zum Beispiel GeForce Shadowplay, einen beliebten screen capture service, der nach dem Update nicht mehr funktionierte.

Im Patch vom 8.Juli wurde nur der Trusted Mode hinzugefügt, ansonsten gab es keine Änderungen. Kleine Bugs oder Balance Changes wurden nicht durchgeführt, kommen aber wahrscheinlich mit dem nächsten Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.