CS:GO – Evil Geniuses gehen auf Europareise

Evil Geniuses werden nächste Woche nach Europa, genauer nach Serbien reisen. Das enthüllte der Manager des Teams, Derrick “LILMAN” Boyne auf Instagram. Das nordamerikanische Team wird zunächst für zehn Tage in Europa sein, um Ende Oktober an der BLAST Premier Fall Series teilzunehmen. Danach werden die Geniuses in ihre Heimatregion zum IEM Peking zurückkehren, bevor sie für einen zweiten Einsatz, der bis zum Ende der Saison dauern wird, nach Europa zurückreisen.

Evil Geniuses sind die ersten, die diesen Schritt bestätigen. Liquid, 100 Thieves und MIBR sollten das Gleiche tun wie die drei anderen in Nordamerika ansässigen Organisationen, die eine Partnerschaft mit BLAST eingegangen sind. Es ist jedoch unklar, ob die australische Mannschaft in der Herbstsaison des Veranstalters antreten wird, nachdem die Organisation 100 Thieves am Montag ihren Ausstieg aus CS:GO bekannt gegeben hat.

Was bedeutet dieser Europatrip?

Es ist noch unklar, wie sich dieser Schritt auf einige Turniere außerhalb des BLAST Premier Fall auswirken wird – der auch den Showdown Ende November und die Endspiele in der ersten Dezemberhälfte beinhaltet – wie zum Beispiel das derzeit regionalisierte DreamHack Masters Winter, für das sich TeamOne und Yeah in der nordamerikanischen Region bereits qualifiziert haben.

In der Zwischenzeit hat Flashpoint bereits angekündigt, dass die zweite Saison aus einem Turnier mit Teams aus beiden Regionen, einschließlich Gen.G und MIBR, bestehen wird, und die ESL plant, die Saison mit der IEM Global Challenge zu beenden, einem LAN-Turnier mit acht Teams und 500.000 Dollar, das vom 15. bis 20. Dezember in Köln stattfindet und an dem vier europäische, drei nordamerikanische und eine CIS-Mannschaft teilnehmen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.