Image
Icon
Fragster | Juni 19, 2021

CS:GO – Dreikampf um den 99Liga-Titel

In den 99Liga-Playoffs kämpfen nur noch drei Teams um den Titel. Vor den letzten beiden Partien der 17. Saison werfen wir ein Blick auf alle Roster und ordnen ihre Chancen auf die Krone des deutschen Counter-Strikes ein.

Eine vom Terminchaos geplagten reguläre Saison inklusive vieler Wechsel hat die 17. Edition der 99Liga zu einer ganz besonderen gemacht. Nach vielen harten Wochen konnten sich nur drei Teams für das Finalwochenende qualifizieren. Während mit den Unicorns of Love bereits der erste Finalteilnehmer feststeht, müssen die Titelverteidiger von No Limit Gaming im Consolation Finale gegen die Underdogs von PIXLIP Gaming ran.

Aktuelle Titel-Umfrage von 99Damage auf Twitter

Der Underdog: PIXLIP Gaming

Mit dem Anspruch, die deutsche Gaming-Szene zu revolutionieren, startete PIXLIP Gaming im Februar dieses Jahrs. Die Leistung ihres Teams in der 99Liga kann sich sehen lassen. Angeleitet vom erfahrenen Tahsin “tahsiN” Sarikaya entwickelten sich die Truppe überraschend schnell von einem durchschnittlichen Team zu einem der besten auf nationaler Ebene.

Vor allem oder gerade wegen eine Roster-Moves mitten in der Saison wurde dieser Prozess auf absurde Weise beschleunigt. Den Platz des Letten Reinis “hyskeee” Grīnbergs füllt seitdem in der 99Liga Jungstar Can “kyuubii” Kamber hervorragend aus. Nur schade, dass der 16-jährige Deutsche eigentlich bereits von Sprout zu No Limit Gaming verliehen wurde und somit nur als Stand-In bei PIXLIP aushilft.

1v3-Clutch von Kyuubbi gegen eSport Rhein-Neckar war ein Knackpunkt in der Saison

Mit Max “Marix” Kugener und Michael “devraNN” Geutebrück hat die Kölner Organisation aber noch weitere Talente in ihren Reihen. Gerade die Kombination aus Jung und Alt scheint PIXLIP ihre Stärke verliehen zu haben. Ihr Spiel ist geprägt von Leichtigkeit und Selbstvertrauen. Vor allem ihre individuelle spielerische Qualität ist sehr beeindruckend.

Im Aufeinandertreffen mit No Limit Gaming liegt der Druck klar auf der Seite des Titelverteidigers. Die Jungs von PIXLIP Gaming hingegen können weiterhin frei aufspielen, da sie nichts zu verlieren haben.

Der Titelverteidiger: No Limit Gaming

Dominant gestartet und dann vom Regelwerk durcheinandergebracht worden. Am 23. Mai gab No Limit Gaming die sofortige Trennung vom langjährigen Teammitglied Tom “skyye” Hagedorn bekannt und verpflichtete bereits kurz darauf Can “kyuubii” Kamber per Leihe von Sprout. Das Problem daran: Der Jungstar hatte bereits mehrere Partien für PIXLIP Gaming als Stand-In in der 99Liga absolviert und erhielt somit keine Spielberechtigung mehr.

Nach einem kurzen Hin und Her entschied sich die Truppe rund um Ingame-Leader Christoph “red” Hinrichs, die Saison doch mit ihrem alten Mitspieler zu beenden.

Deagle-2k von NLGs Elias “s1n” Stein auf Mirage Short gegen BIG Academy
Außerhalb der 99Liga kommt jedoch der 16-jährige Neuzugang zum Zug. Für den Titelverteidiger dürfte es also logischerweise schwer werden, die Konkurrenten uneingespielt zu besiegen. Vielleicht kann aber auch genau dies zur Waffe werden, schließlich ist Skyye auch alles andere als ein Fremdkörper im Roster. Es wird spannend sein, ob die Truppe diese Herausforderung lösen kann.

Der Favorit: Unicorns of Love

Im Finale bereits gesetzt und den Titelverteidiger auf den Weg dahin mehrfach geschlagen. Kein Weg wird in diesem Jahr an den Unicorns of Love vorbeiführen. Angeführt von Legende Christian “crisby” Schmitt und Coach Alexander “kakafu” Szymanczyk ließen die pinken Einhörner in der regulären Saison nichts anbrennen.

Am 7. Spieltag, der aufgrund des Terminchaos zum letzten Spieltag mutierte, sicherten sich die amtierenden Vizemeister durch ein 2:0-Sieg gegen No Limit Gaming sogar den ersten Tabellenplatz. Kurz darauf bezwang man den Titelverteidiger erneut im Upper Bracket Finale mit 2:1 und löste somit das Finalticket. Vor allem auch dank des französische AWPer Jordan “Python” Munck-Foehrle, der aktuell mit jeder Waffe unaufhaltsam scheint.

1v2-Clutch von UoL-AWPer Python auf Inferno gegen No Limit Gaming

Für die in Hamburg beheimatete Organisation ist es die insgesamt dritte Finalteilnahme in der 99Liga. Den bislang einzigen Titel gewann man in der 13. Edition Ende 2019. Nach der 1:2-Niederlage im letzten Jahr gegen PENTA Sports und den besonderen Roster-Bedingungen der Kontrahenten ist ein Sieg für UoL in dieser Saison wohl Pflicht.

Die Termine in der Übersicht
Samstag, 19.06.2021:
Consolation Finale – 14:00 Uhr – No Limit Gaming vs. PIXLIP Gaming
Finale – 19:00 Uhr – Unicorns of Love vs. TBA