Image
Icon
Fragster | Mai 7, 2021

CS:GO – die ESL Meisterschaft Spring 2021 Playoff-Teilnehmer

Nach zehn Spieltagen stehen die Teilnehmer der Playoffs der ESL Meisterschaft: Spring 2021 fest. Während in der Gruppe A bis zum Schluss ein offener Abstiegskampf tobte, gab es in der Gruppe B einen spannenden Zweikampf um die Teilnahme am Viertelfinale.

Die diesjährige Frühlingsedition der ESL Meisterschaft ist mit einem Preispool von 40.000 Euro nicht nur eines der höchstdotierten deutschen Turniere des Jahres, sondern auch eines der prestigeträchtigsten. Alle wichtigen Informationen über das Format etc. findet Ihr hier

Gruppe A:


Nach drei Titeln in Folge hat Sprout auch in dieser Saison trotz des
neuformierten Six-Man-Rosters nichts anbrennen lassen und sich frühzeitig für das Halbfinale der ESLM qualifiziert. Die Formkurve des Teams rund um die beiden Veteranen Denis “denis” Howell und Timo “Spiidi” Richter ging jedoch zuletzt deutlich in den Keller. Drei der insgesamt vier Niederlagen sammelte die Berliner Organisation auf den letzten vier Maps der regulären Saison.

Zwei dieser Niederlagen gingen auf das Konto der Unicorns of Love, die sich somit souverän für das Viertelfinale qualifiziert haben. Auf Rang drei folgt der Ursprung der dritten und vierten Niederlage der Titelverteidiger: Die Sissi State Punks. Wie schon in der Hinrunde knöpften das Überraschungsteam der Saison, das auch in der 99Liga auf sich aufmerksam macht, am letzten Spieltag dem Tabellenführer eine Map ab.

Die zweite Hälfte der Tabelle führt das Team von Entropy Gaming an, die am neunten Spieltag bereits durch einen Doppelsieg den Gang von touch the crown in die Relegation besiegelten. Ohne Druck verhalfen diese dann überraschend dem deutsch-polnischen Lineup durch zwei Map-Wins gegen das Team von eSport Rhein-Neckar zum Klassenerhalt.

Gruppe B:


In der zweiten Gruppe der ESL Meisterschaft blieb vor allem der Kampf um die Playoff-Plätze lange spannend. Während ALTERNATE aTTaX, angeführt von Kevin “kRYSTAL” Amend, sich schon zu Beginn der Saison an die Spitze der Tabelle setzte, konnte sich No Limit Gaming schnell als zweitstärkste Kraft etablieren.

Dahinter entwickelte sich ein Zweikampf zwischen den Teams von cowana Gaming und PENTA Sports, den letztendlich die Erstgenannten aufgrund eines 2:0-Siegs in den Nachholspielen der achten Woche für sich entscheiden konnte.

Für weitaus weniger Spannung sorgte der Abstiegskampf der Gruppe B. Während das hauptsächlich österreichische Roster von TT willhaben immerhin noch 19 Punkte ergattern konnte, musste sich die BIG Academy mit lediglich einem Punkt und null gewonnen Maps zufriedengeben. Bezeichnend für die Saison: Die letzte Partie der Saison verloren die Talente gegen den Tabellenführer auf Overpass mit 0:16.

Playoffs:


Aus den beiden Endtabellen der ESLM ergeben sich die beiden Viertelfinalpartien zwischen den Jungs von No Limit Gaming und den Sissi State Punks sowie zwischen den Unicorns of Love und dem Team von cowana Gaming. Im Halbfinale treffen die Gewinner dann auf die Truppen der bereits gesetzten Gruppensieger von Sprout und ALTERNATE aTTaX. Die genauen Spieltermine sind noch nicht bekannt. Alle Informationen findet Ihr
hier