Image
Icon
Fragster | Januar 30, 2021

CS:GO – Complexity lässt oBo gehen

Complexity lässt oBo gehen. Owen “oBo” Schlatters Zeit bei Complexity ist nach eineinhalb Jahren als Spieler der nordamerikanischen Organisation zu Ende gegangen. Er kam 2019 als 15-Jähriger in das aktive Line-up dazu und erreichte nach dem Gewinn des BLAST Premier Spring 2020 Europe Finals ein Spitzenteam-Ranking als Nummer 5.

Der Austritt aus Complexity

Der Teenager trat im September 2020 aus dem Team aus, beschrieb es als “die schwerste Entscheidung, die ich je getroffen habe”, und kehrte nach dem verlängerten Aufenthalt des Teams in Europa in seine Heimat zurück.

Nach dem Weggang von oBo hatte Complexity Probleme, sein komplettes Line-up zusammenzustellen, mit Niels-Christian “NaToSaphiX” Sillassen, Jamie “keita” Hall, Otto “ottoNd” Sihvo, und Jakob “JUGi” Hansen als Ersatzspieler. Darüber hinaus kam Justin “jks” Savage, der Ersatz für oBo, nur schwer in Gang. Er hatte seit seiner Verpflichtung ein durchschnittliches Rating von 0,96 erreicht.

“Ich bin immer mehr als bereit, ein Bootcamp zu absolvieren und für längere Zeit in Europa zu sein”, sagte oBo am Ende des Jahres und spielte damit auf die Möglichkeit an, noch einmal auf eine lange Europareise zu gehen. Der Youngster erzielte im Jahr 2020 ein durchschnittliches Rating von 1,11, was ihn zu einem attraktiven Kandidaten für Teams macht, die einen neues Line-up aufbauen oder ihren aktuelles auffrischen wollen.