Image
Icon
| November 27, 2021

CS:GO – Coldzera raus aus Last Dance, Vini verlässt FURIA

Der brasilianische Spieler Coldzera wird anscheinend nicht mehr bei Last Dance dabei sein und auch Vini von FURIA muss sich ein neues Zuhause suchen. Coach Nicholas “Guerri” Nogueira hat vor kurzem bestätigt, dass Vinicius “VINI” Figueiredo im nächsten Jahr nicht mehr im FURIA- Line-up dabei sein wird. Der Profi war insgesamt vier Jahre bei der Organisation. Aber wie es aussieht, hat der Spieler bereits ein neues Zuhause gefunden.

Mehreren Berichten zufolge hat wohl Team Liquid ein Auge auf Vini für ihr CS:GO-Line-up geworfen hat. FURIA ist auf der Suche nach einem engagierten AWP-Spieler für seinen Kader. Vini ist schon seit 2018 bei FURIA wobei er dem Team bei großen Events wie dem ESL One Cologne, dem StarLadder Berlin Major und bei mehreren BLAST Premier Events unter die Arme griff.

FURIAs ausbleibender Erfolg

Aber FURIA hat es nicht in die Playoffs des PGL Stockholm Major geschafft, ein herber Schlag, der mit Sicherheit dazu führte, dass Vini jetzt gehen wird. “Furia ist durch Guerri zu dem Schluss gekommen, dass sie in der Saison 2022 nicht mehr auf mich zählen wollen. Natürlich bin ich traurig über diese Entscheidung, aber so ist das Leben als Profisportler. Mein Wunsch ist es, weiterhin professionell CSGO zu spielen, daher prüfe ich im Moment alle Vorschläge für meine Zukunft als Spieler.”

Vini erklärte auch, dass er weiterhin im Esport arbeiten möchte. Er hofft, dass er in Zukunft eventuell wieder mit FURIA zusammenarbeiten wird. Im Moment fehlt FURIA sein fünftes Mitglied. Wer den Platz von Vini einnehmen wird ist noch nicht bekannt, obwohl es Gerüchte gibt, dass sich FURIA den Spieler Rafael “saffee” Costa von paiN gaming holen möchte.

Das aktuelle Line-up von FURIA sieht wie folgt aus:

  • Kaike “KSCERATO” Cerato
  • Andrei “arT” Piovezan
  • André “drop” Abreu
  • Yuri “yuurih” Santos
  • Nicholas “guerri” Nogueira (Coach)

In der Zwischenzeit könnte sich Vini für die neue Saison Team Liquid anschließen, wo auch momentan mehrere Spieler über eine Zukunft im Team nachdenken. FalleN und Stewie2k planen angeblich eine Zukunft ohne Team Liquid und wollen sich demnächst ein neues Zuhause suchen. Elige erwähnte im Stream, dass das Team nicht mehr zusammen spielt, weil die Organisation einige Veränderungen vornimmt. Das Team spielt derzeit bei den BLAST Premier Fall Finals, aber nach dem Turnier wird es mit Sicherheit einigen Änderungen geben.

coldzera verlässt Last Dance

Auch in Brasilien wird aussortiert. Der Spieler Marcelo “coldzera” David wird vermutlich nicht mehr beim CS:GO-Team “Last Dance” mit dabei sein. Das neue brasilianische Team wird von vier Spielern aus den alten Line-ups von SK Gaming und Luminosity Gaming gegründet.

Dabei handelt es sich um Gabriel “FalleN” Toledo, Fernando “fer” Alvarenga, Lincoln “fnx” Lau und eigentlich coldzera. Allerdings hat sich der 27 Jahre alte Brasilianer anscheinend wegen Meinungsverschiedenheiten zwischen den Spielern aus dem Projekt zurückgezogen. Angeblich will das zukünftige Team jetzt den Spieler Ricardo “boltz” Prass von MIBR statt coldzera zu sich holen.

Das Quartett aus FalleN, coldzera, fer und fnx gewann 2016 zwei CS:GO Majors in Folge, zuerst bei der MLG Columbus und später bei der ESL One Cologne. Boltz war 2015 Teil von Luminosity, wurde aber Ende des Jahres neben Lucas “steel” Lopes durch Epitácio “TACO” de Melo und Lincoln “fnx” Lau ersetzt.

Boltz kam jedoch im Oktober 2017 zu SK Gaming und hatte einen positiven Einfluss auf den Kern von FalleN, coldzera, fer und TACO. Er spielte eine entscheidende Rolle bei den drei Meisterschaften des Teams in diesem Jahr: dem Finale der sechsten Saison der ESL Pro League, der BLAST Pro Series Copenhagen und der EPICENTER.

Wenn FalleN, boltz, fer und fnx sich für das Projekt Last Dance entscheiden, müssen sie noch einen fünften Spieler finden. Wer der Coach sein wird, steht auch noch nicht fest, aber es wird mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit ein Brasilianer werden.