iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | November 26, 2021

CS:GO – BLAST Premier Finals: NAVI & Vitality setzen sich durch

Heroic machte sein Versprechen vor dem Spiel wahr, dass sie eines der Teams sind, die Natus Vincere in die Enge treiben können. Das Best of Three wurde erst auf der dritten Map entschieden, wo sie NAVI im Endeffekt unterlagen. Während die Punktzahlen auf den drei Maps die Geschichte einer sehr engen Serie erzählen, war es in Wirklichkeit etwas entspannter für NAVI als der Punktestand vermuten lässt.

Vitality sicherte sich durch einen 2:1-Sieg gegen Astralis den Einzug ins Finale des Upper Brackets beim BLAST Premier Fall Final. Dan “apEX” Madesclaires Jungs gewannen zum Auftakt der Serie ein hart umkämpftes Nuke 22:18, bevor die Dänen mit 16:14 auf Dust2 antworteten. Vitality konnte sich nach einer unglaublichen Leistung von Mathieu “ZywOo” Herbaut mit 16:11 auf Inferno durchsetzen.

Natus Vincere vs. Heroic

Die erste Map der Serie war der Map Pick der Dänen, Inferno, und es war ein ziemlich enger Kampf. Natus Vincere gewann die Pistol Round, wurde aber sofort von einer heroischen Kraft zurückgeschlagen, was den Dänen eine 3:1-Führung auf der Offensivseite einbrachte. Natus Vincere übernahm von diesem Moment an die Kontrolle über das Spiel und erzielte sieben Treffer in Folge, wobei Heroics eher einfache, gruppierte Vorgehensweise durch die koordinierten, gestaffelten Kreuzfeuer der CIS-Truppe bestraft wurde.

In der zweiten Halbzeit erwischte Heroic einen perfekten Start, indem sie die Pistol Round gewannen und auf 9:9 ausglichen. In den folgenden Runden übernahm Natus Vincere wieder die Kontrolle und war vor allem durch ihre schiere Durchschlagskraft erfolgreich, da sie mit offensichtlicher Leichtigkeit Eröffnungsfrags fanden. Am Ende konnte NAVI INferno mit 16:11 für sich entscheiden.

Weiter ging es mit NAVIs Map Pick, Mirage, und es wurde zu einer etwas bizarren Angelegenheit. Das CIS-Team begann auf der T-Seite, und nachdem es die ersten beiden Runden gewonnen hatte, stieß es auf eine Mauer. Heroic gewann neun aufeinanderfolgende Runden, während Natus Vincere sich abmühte, irgendetwas auf die Beine zu stellen, wobei nur wenige der Runden auch nur annähernd so verliefen. Gegen Ende der Halbzeit wachte Natus Vincere auf und konnte noch ein paar Runden zusammenkratzen, um sich eine Chance für die CT-Seite zu verschaffen.

Teamleistung bingt Heroic Sieg auf Mirage

Zum Glück für die Dänen hatten sie einen ausreichenden Vorsprung, und gerade als es so aussah, als würden wir in die Verlängerung gehen, scheiterte einer der aggressiven Züge von Natus Vincere. Heroic nutzte den Vorteil und sicherte sich die Map 16:14.

Das Entscheidungsspiel war Overpass, eine Map, auf der beide Teams stark sind und die sich daher perfekt für den Abschluss dieser Serie eignete. Heroic begann auf der T-Seite und die Dänen erwischten einen glänzenden Start, denn sie gewannen vier der ersten sechs Runden und gingen mit 4:2 in Führung. Danach hatte NAVI das Spiel wieder im Griff und gewannen acht Runden in Folge. Heroic holte sich die letzte Runde und ging mit einem 5:10-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der letzten Hälfte der Serie begann Heroic wieder einmal glänzend, um dann zu schwächeln. Sie gewannen die ersten fünf Runden auf Anhieb, bevor sie nur zwei der nächsten acht Runden für sich entscheiden konnten, so dass Natus Vincere die Map mit 16:12 und damit auch die Serie für sich entschied. s1mple war der entscheidende Faktor auf Overpass, der in den Eröffnungsduellen eine atemberaubende 7:0-Bilanz aufstellte und das CIS-Team zum Sieg führte.

Vitality vs. Astralis

Vitality zeigte eine solide Defensivleistung auf Nuke und lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Astralis. Den Franzosen gelang es, fünf Runden in Folge zu gewinnen, bevor sie mit einer 9:6-Führung die Seiten wechselten. Die zweite Halbzeit begann mit einem kleinen Chaos. Vitality gewann die Pistol und bereitete sich auf einen Vorstoß auf die A-Bombe vor, bevor ein Ace von Benjamin “blameF” Bremer dem ein Ende bereitete und ein Kräftemessen zwischen den beiden Teams auslöste.

Der heikle Rundenwechsel endete damit, dass Astralis eine kurze Siegesserie hinlegte und die Führung zurückeroberte, die jedoch nicht von Dauer sein sollte. Das Spiel ging in die Overtime. Die erste Overtime reichte nicht aus, um einen Sieger zu finden, und die beiden Teams gingen in einen zweiten Satz. Nach einer fehlerfreien CT-Seite gelang es dem französischen Team die Map mit 22:18 für sich zu entscheiden.

Auf Inferno lag Vitality frühzeitig 0:6 zurück, doch ihr Kampfgeist wurde dadurch nicht gebrochen. Sie kämpften sich immer weiter ran, übernahmen irgendwann die Führung und konnten die Map dann noch 16:11 gewinnen.

Vitality wird morgen gegen Natus Vincere im Upper Bracket Final spielen. Heute erwarten uns noch die Spiele BIG gegen faZe Clan und Team Liquid gegen Ninjas in Pyjamas. Wir halten euch selbstverständlich weiter auf dem Laufenden!