Image
Icon
Fragster | Oktober 26, 2020

Counterstrike – Die unglaubliche Macht von Astralis

Astralis, ein Team wie es im Buche steht, die Organisation ist Platzhirsch wenn es um gewonnene Major-Titel geht, Vier an der Zahl und drei Mal hintereinander Champion, die Dänen jagen einen Rekord nach dem anderen. Doch wie kam es dazu, und wie haben sie es geschafft, nach ihrem Lineup Wechsel wieder auf die HLTV Weltrangliste 1 zu gelangen?

Satte 8,3 Millionen Euro Preisgeld konnte Astralis inzwischen aus Events mit nach Hause nehmen, zuletzt gewannen sie die ESL Pro League Season 12, dort setzten sie sich 3-2 nach Maps gegen das aktuell dritt beste Team durch. Es scheint als hätte sich Astralis von der Lineup Umstrukturierung erholt und greift an!

ES3TAG verlässt das Team

Kaum gewinnt man die ESL Pro League und kämpft sich zurück an die Spitze, verlässt Patrick „es3tag“ Hansen das Team, um bei Cloud9 unter Vertrag genommen zu werden. Jetzt, wo Astralis sich wieder gefangen hat geht es erneut in eine Bestandsprobe, Andreas „xyp9x“ Højsleth gab bekannt das er zum Blast Premier Fall Series aus seiner Pause zurücktritt und wieder aktiver Teil des Lineups wird, so ist die Frage wer spielt erstmal geklärt, es wäre auch möglich den 6. Mann im Roster spielen zu lassen, denn seit Anfang August ist Lucas „Bubzkji“ Andersen Mitglied der Mannschaft.

Nun muss Astralis nach ihrem Hoch und Tief es erneut schaffen, nach einem Wechsel konstant zu bleiben, wenn sie an der Spitze bleiben wollen. Heroic, Natus Vincere, Vitality, Evil Geniuses und BIG sind aktuell nicht mehr als 250 Punkte von ihnen entfernt, die Konkurrenz macht es ihnen nicht leicht.

Der Einfluss von “xyp9x”

Als Clutch-Mastermind Andreas „xyp9x“ Højsleth vor einigen Monaten bekannt gab, das er sich fürs erste zurückzieht, hatte Astralis Probleme an dem vergangenen Erfolg anzuknüpfen. Nun wird er wahrscheinlich wieder den Stern auf der Brust tragen und sich mit seinem Mates im nächsten Event erneut beweisen müssen. Er ist und bleibt ein fester Bestandteil des Teams, ohne ihn hätte der Erfolg in den letzten Jahren niemals so gut ausgesehen, xyp9x prägte das Team und wenn wir ehrlich sind, kann man sich ein Astralis ohne ihn kaum vorstellen.

Wie kann Astralis erneut Glänzen?

Auschlaggebend war die individuelle Stärke der einzelnen Spieler und das disziplinierte ausspielen von Situationen im Spiel sowie die gute Besprechung und vor Analyse die sie den Gegner haben spüren lassen. Auch fiel Astralis immer für sehr gut ausgefeilte, teilweise riskante Go’s und Plays auf, wie beispielsweise die „Astralis Inferno Banana Control“ – welche heute zum Standard geworden ist, wenn man sich diverse Matches anschaut.

Durch die Rückkehr von Xyp9x finden die Spieler vielleicht in genau diese Situation zurück und setzen neue Akzente im taktischen Spiel von Astralis. Bei diesen Fähigkeiten dürfen wir Coach Danny „zonic“ Sørensen, der enorm viel Einfluss auf das Spiel von Astraliss hat, seit Januar 2016 trainiert und analysiert er in Zusammenarbeit sein Team und die Gegner, damals sogar noch mit Karrigan, Kjaerbye und cajunb im Roster.

Eins steht fest, einfach wird es definitiv nicht. Astralis braucht jetzt Geduld und Ehrgeiz, die nächsten großen, wichtigen Turniere sind, DreamHack Open Fall 2020 vom 15. Bis zum 25 Oktober, die BLAST Premier Fall Series vom 26. Bis 04. November und das letzte dieses Jahr, die DreamHack Masters Winter 2020 Europe vom 30. Biss 06. Dezember. Da Astralis vor nicht allzu langer Zeit in diesem Lineup Erfolge feiern konnte, ist es Wahrscheinlich das die Spieler relativ schnell den Wechsel verkraften und angreifen.

Sollten sie jedoch Probleme haben, könnte man sich auch eine weitere Veränderung im Roster vorstellen, denn die Astralis Group ist eine Börsenfirma und da zählt jede Minute in der Astralis nicht an alte Stärken anknüpfen kann.