iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Oktober 13, 2020

Counterstrike – 100 Thieves bestätigen CS:GO Ausstieg

Die in den Vereinigten Staaten ansässige Organisation 100 Thieves bestätigte die Berichte über ihre Pläne, sich aus der CS:GO-Szene zurückzuziehen. 100 Thieves hat angekündigt, dass sie sich aus Counter-Strike zurückziehen werden. In einem auf Twitter geposteten Video begründete Matthew “Nadeshot” Haag, der Gründer und Geschäftsführer der Organisation, die Entscheidung mit der “Mehrdeutigkeit, Unbestimmtheit und Ungewissheit”, die derzeit in der CS:GO-Szene herrsche, und mit der Tatsache, dass die meisten großen Turniere wegen der Coronavirus-Pandemie in Europa stattfinden werden, weit entfernt vom Hauptsitz der Organisation in Los Angeles.

Das Statement der Organisation:

“Wir haben jeden Moment, in dem unser CS:GO-Team am 100 Thieves Cash App Compound teilgenommen hat, geliebt und geschätzt”, sagte Nadeshot. “Wir wollen, dass unsere Mannschaften dort sind, wir wollen, dass unsere Spieler dort sind, wir wollen ihnen die Unterstützung geben, die sie verdienen”, sagte Nadeshot. “Wir wollen sie in unsere Kultur integrieren. Wir wollen für sie da sein, für jedes Problem, das sie haben könnten, ob groß oder klein.”

 

“Was jetzt gerade bei CS:GO passiert, ist, dass alles auf Europa übergeht. Wir haben mit unseren Spielern darüber gesprochen, welche Lösungen wir finden können, weil sie sich den Hintern abgespielt haben. Sie haben die beste Arbeit geleistet, die sie leisten konnten, um die Ergebnisse zu erzielen, die wir anstreben. Leider sind wir dabei ziemlich weit zurückgefallen. Selbst wenn wir Änderungen am Line-Up vornehmen wollten, würden uns immer noch Hürden im Weg stehen. Gerade jetzt, mit den Qualifikationen und dem Punktesystem für Majors, hätte jede Line-Up Änderung, die wir vorgenommen hätten, unsere Position oder unsere Möglichkeit, sogar bei einem Major anzutreten, gefährden können. Das war eine gigantischer Roadblock”.

Nadeshot erklärte, dass 100 Thieves dem Erfolg der Spieler “nicht im Wege stehen wollen” und das angesichts der Unfähigkeit der Organisation, das gleiche Maß an Unterstützung zu leisten, wenn die Mannschaft nach Europa umzieht, beschlossen wurde, Gespräche mit anderen Parteien aufzunehmen, um für sie ein “richtiges Zuhause” zu finden, das ihnen “all die Dinge bieten kann, die wir im Moment nicht bieten können”.

“Letztendlich glauben wir, dass der Erfolg unserer Spieler, egal ob sie jetzt oder in der Zukunft für uns antreten, unsere oberste Priorität ist”, sagte er. “Dass sie mit anderen Organisationen in Europa sind, war die beste Lösung, die wir finden konnten.”

Das letzte Turnier für 100T

Die IEM New York wird das letzte Turnier sein, bei dem die australische Mannschaft die Farben von 100 Thieves tragen wird, der Organisation, der sie im Oktober 2019 von Renegades beigetreten sind, nur wenige Wochen nach dem Erreichen des Halbfinales beim StarLadder Major.

Bei der IEM in Peking, ihrem ersten Turnier als 100 Thieves, erreichte das Team das große Finale, doch die Ergebnisse waren seit dem Jahreswechsel, insbesondere seit Beginn der Pandemie, gemischt. In den letzten fünf Monaten lag das australische Team in der Rangliste außerhalb der Top 10 und fiel auf den 20.Platz im September zurück.

Fragen über die Zukunft des Teams waren aufgeworfen worden, nachdem ein Bericht der DBLTAP ergeben hatte, dass Complexity kurz davor stand, Justin “jks” Savage, den Starspieler der 100 Thieves anzuwerben. Dies geschah nur zwei Wochen nach der Ankündigung, dass Trainer Chet “Chet” Singh beschlossen hatte, zu VALORANT zu wechseln.

Counterstrike Rückkehr für 100 Thieves nicht ausgeschlossen!

Nadeshot schließt die Möglichkeit nicht aus, dass 100 Thieves “mit einer weiteren Iteration eines Line-ups” zu Counter-Strike-Sportarten zurückkehren, falls sich die Situation ändert. Das australische Line-up war das zweite CS-Team von 100 Thieves nach einem fehlgeschlagenen Experiment mit einer brasilianischen Aufstellung, die den Kern des Immortals Line-ups enthielt, die 2017 bei dem PGL Major Krakau den zweiten Platz belegte.

“Alles, was ich mit Ihnen geteilt habe, kommt mit schwerem Herzen”, sagte Nadeshot. “Es ist einfach scheiße. Wir wünschten, es gäbe eine bessere Möglichkeit, aber das ist das Beste für unser Geschäft, das ist das Beste für unsere Spieler und das ist das Beste für ihre Karrieren.”

Das Line-Up der 100 Thieves:

​Aaron ​”AZR”​ Ward
Justin ​”jks”​ Savage
​Joakim ​”jkaem”​ Myrbostad
​Jay ​”Liazz”​ Tregillgas
​Sean ​”Gratisfaction”​ Kaiwai