iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 14, 2022

Copenhagen Flames stellen neues LineUp vor

Wenige Tage vor dem Start der 2. Saison in diesem Jahr, stellt die dänische Organisation Copenhagen Flames ein neues LineUp vor. Mit dabei ist unter anderem ein alter bekannter aus deutscher Sicht. Wir stellen euch das neu formierte Roster vor.

Während das neue LineUp gerade vorgestellt wurde, ist das alte Team schon wieder bei neuen Organisationen am Start. Durch die guten Leistungen bei den Copenhagen Flames konnten sie auf sich aufmerksam machen und attraktive Angebote einholen.

Altes LineUp komplett verkauft

Dass Copenhagen Flames in Sachen Spielerausbildung in der CS:GO Welt sehr weit oben steht, ist vielen bekannt. Nicht umsonst konnte die Organisation in den letzten zwei Jahren über 15 Spieler an teils große Organisationen verkaufen. Auch die Spieler, die im letzten LineUp zusammen spielten, konnten sich für starke Orgas beweisen. Timo „nicoodoz“ Tamjidi und Fredrik „roeJ“ Jorgensen sind bereits im Juni zu fnatic gewechselt.

Ebenso wurde das Talent Jakob „Jabbi“ Nygaard schon bei Heroic vorgestellt. Die beiden verbleibenden Spieler Rasmus „Zyphon“ Nordfoss und Rasmus „HooXi“ Nielsen sind ebenso wechselwillig und spielen im neuen Cph-Flames LineUp keine Rolle. Letzterer wird weiterhin mit einem Wechsel zu G2 Esports in Verbindung gebracht. Auch der Coach, Daniel „Vorborg“ Vorborg konnte bei einer neuen Organisation, Evil Geniuses, unterschreiben.

Veteranen treffen auf Talente im neuen Team

Am Samstag stellte die dänische Organisation ihr neues Team vor. Als Captain und IGL wurden sich die Dienste von Thomas „birdfromsky“ Due-Frederiksen gesichert. Er spielte zuletzt bei Ecstatic. Als zweiter Kopf und Second-Caller wurde der Däne Rasmus „raalz“ Steensborg ins Team beordert. Nach seinem Jahr bei Sprout als IGL wird der erfahrene Rifler eine wichtige Rolle im Team übernehmen.

Dazu kommen die beiden ehemaligen MadLions Spieler Thomas „TMB“ Bundsbaek und Johannes „b0RUP“ Borup. Als AWPer hat man den Rumänen Iulian „regali“ Harjau vorgestellt. Er gilt schon seit 1,2 Jahren als großes Talent an der AWP, konnte sich aber bei seiner Trial Zeit in fnatic nicht wirklich durchsetzen. Somit gesellt sich der Rumäne, der von fnatic Rising zu den Flames kommt, zu vier dänischen Spielern dazu. Der Coach, ebenso Däne, heißt Benjamin „cube“ Stabell und kommt ebenso von fnatic Rising.

„Unser Ziel ist es, unsere Spieler noch länger zu halten, um unsere neuen Ressourcen und unser Setup zu nutzen, was wiederum unseren Status unter den besten CS:GO-Teams festigen wird und wir dadurch noch mehr erreichen können. In Zukunft wird unsere CS:GO-Abteilung Mitarbeiter in Bereichen wie Leistung, Daten, Gesundheit, Wissenschaft und Technologie beschäftigen.“ sagte der CEO der Copenhagen Flames, Steffen Thomas, in einem Statement.

Copenflagen Flames verliert Major Spot

Der erste Härtetest für das nagelneue LineUp werden die Open Qualifier für das RMR sein, was später zum Major in Rio de Janeiro, Brasilien führt. Qualifier Nummer eins ist direkt am Montag. Dadurch, dass sich jetzt fünf neue Spieler im LineUp befinden, verfallen die gesammelten RMR Punkte. Die Flames wären durch die Top 16 Platzierung im letzten Major bereits für das RMR Turnier qualifiziert, müssen aber nun erneut durch den Open Qualifier die Qualifizierung schaffen.

Durch diese Situation können sich nun statt 19, 20 Teams durch den Open Qualifier für das RMR Turnier qualifizieren. Ebenso wurden die schon fest stehenden Teams für das RMR Turnier, zum Beispiel BIG, neu geordnet. Alle Teams, die in der Endplatzierung unter den Flames beim letztem Major standen, wurden einen Slot nach oben gesetzt.

Das neue Copenhagen Flames LineUp:

  • Thomas „birdfromsky“ Due-Frederiksen
  • Rasmus „raalz“ Steensborg
  • Johannes „b0RUP“ Borup
  • Thomas „TMB“ Bundsbaek
  • Iulian „regali“ Harjau
  • Benjamin „cube“ Stabeli (Coach)