Image
Icon
| Dezember 24, 2021

Copenhagen Flames behalten ihr CS:GO Line-up

Dieser Artikel ist Teil unserer Weihnachts-Schnitzeljagd (Teil 24)

 

Nach viel hin und her und einigen Gerüchten was mit dem Line-up der Copenhagen Flames passieren wird, ist jetzt entschieden worden, dass die Organisation das Team doch erstmal behalten wird.

Das Line-up der Copenhagen Flames hatte dieses Jahr einen sehr guten und sehr überraschenden Run beim PGL Stockholm Major und einige Organisationen waren danach daran interessiert, das Team unter ihrem Banner spielen zu lassen. Die Siege über Teams wie Astralis, Heroic und FaZe haben ihren Status als eines der aufstrebenden Teams in der CS:GO-Szene gefestigt und deshalb ist es nicht überraschend, dass viele Organisation an ihnen Interesse zeigten. Jetzt sieht es so aus, als ob das Line-up in ihrer Heimat, Dänemark, bleibt und die Weihnachtszeit mit ihren Familien und der ein oder anderen Tasse Punsch genießen kann.

Das Line-up wechselt nicht zu Complexity

Die bekannteste Organisation, die sich die Flames holen wollten, war Complexity. Es wurde viel darüber berichtet und man ging auch davon aus, dass der Deal demnächst zustande kommen würde aber das ist jetzt doch nicht der Fall:

“Nach zwei Monaten Gesprächen und Verhandlungen mit mehreren Parteien haben wir festgestellt, dass es für uns alle die beste Option ist, für 2022 zusammenzubleiben”, verkündete Daniel Vorborg, der Head of Esports des Teams “Ich weiß, dass einige von euch aufgrund der vielen Gerüchte denken werden, dass das eine Lösung ist, mit der wir unglücklich sind. Aber ich kann euch sagen, dass das nicht der Fall ist.”

Vorborg sagte, dass man das jetzige Line-up so lange wie möglich behalten wolle, aber “es gibt einige Möglichkeiten, die wir bei den Copenhagen Flames nicht anbieten können, wie zum Beispiel Franchise-Slots und hohe Gehälter”, und erklärte, dass Angebote wie das, das Complexity auf den Tisch gelegt haben soll, in Betracht gezogen werden müssten.

Voborg betonte aber auch, dass sich die Organisation nach wie vor für die Unterstützung der Spieler einsetzt.

“Unsere Pläne haben sich nicht wirklich geändert. Die Spieler können immer noch den Verein wechseln und mehr Geld verdienen, aber zum Glück ist das nicht ihre einzige Priorität. Wir werden unsere Organisation weiter um die Mannschaft herum entwickeln. Ich habe unseren Spielern immer gesagt, dass unsere wichtigste Aufgabe als Orga darin besteht, in sechs Monaten bessere Ressourcen und Bedingungen zu bieten als heute – wir haben dieses Versprechen noch nie nicht eingelöst und haben auch nicht vor, jetzt damit anzufangen.”

Ein Gefühl von Sicherheit und Raum zur Entwicklung

“Wir haben mit diesem Line-up viel mehr und schneller erreicht, als wir es uns je hätten vorstellen können, und deshalb freuen wir uns sehr, dass wir mit dem Team weitermachen können” schrieb Voborg und beendete damit sein Statement. Der In-Game Leader Rasmus “HooXi” Nielsen fügte noch hinzu, dass er nach Monaten der Ungewissheit froh ist, bei der dänischen Organisation zu bleiben.

“Wir bekommen vielleicht nicht das große Geld und die Liga Plätze, aber wir bekommen ein Gefühl von Sicherheit und Raum zur Entwicklung, das keine andere große Organisation bieten kann.” Complexity dagegen hat anscheinend dagegen beschlossen das Line-up von Extra Salt unter Vertrag zu nehmen, aber auch das ist bis jetzt nur ein Gerücht und noch nicht bestätigt.

Das Line-up der Copenhagen Flames sieht wie folgt aus:

  • Rasmus “HooXi” Nielsen
  • Jakob “jabbi” Nygaard
  • Fredrik “roeJ” Jørgensen
  • Rasmus “Zyphon” Nordfoss
  • Nico “nicoodoz” Tamjidi

Mehr CS:GO News findet ihr auch täglich auf unserem TikTok, Twitter und Youtube-Kanal!