iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | September 6, 2021

CoD – TSM von den CoD: Mobile World Championship disqualifiziert

TSM FTX wurde von den Playoffs der Call of Duty: Mobile World Championship North America 2021 disqualifiziert. Seitdem sie am 3. September ihr Line-up unter Vertrag genommen hatten, war es das erste Turnier in der kompetitiven CoD Mobile-Welt für die amerikanische Organisation.

Während des Livestreams sagte Alex “GoldenBoy” Mendez, der die CoD Mobile Championship castet, dass TSM wegen einer “Regelverletzung” disqualifiziert wurde. Der genaue Grund für die Disqualifikation wurde jedoch nicht bekannt gegeben.

Der Start lief gut für TSM

TSM trat erst vor zwei Tagen mit einem Team für das Mobile-Spiel an, das aus Cyzu, Hihi, Gamer, TipWrath, Solid, Slothy und haxs besteht. Das Team gewann sein erstes Spiel gegen Primals souverän mit einem 3:0. Im Halbfinale trafen sie auf ARP Gaming und hatten gute Chancen, sich einen der beiden Plätze für die CoD: Mobile World Championship Finals 2021 zu sichern. Sie wurden jedoch disqualifiziert, und ARP Gaming zog direkt in das Finale des Upper Brackets ein.

Selbstverständlich ist das ein herber Schlag für TSM, die sich ja gerade erst das Lineup geholt hatten. Ob es ähnlich schmutzig wie bei Heroic in CS:GO zugehen wird, die jetzt mit ihrem Ex-Coach Hunden im clinch liegen, da dieser verbotenerweise Teaminterne Daten an andere weitergegeben hat und infolgedessen das ganze Team bei der ESIC (Esports Integrity Commission) verraten hat, ist fraglich.

Wird das Konsequenzen für das Team haben?

Ob das Lineup bei TSM bleiben wird ist noch nicht sicher, es wäre aber definitiv ein Grund sich die Verträge nochmal ganz genau anzusehen. Immerhin impliziert eine Disqualifikation auch einen enormen Image-Schaden für TSM und eventuelle Sponsoren könnten abspringen oder zumindest Druck auf die Organisation ausüben. Das kommt aber natürlich alles auf den Grund der Disqualifikation des Teams an.

Wie weitreichend und langfristig die Strafe ist, wurde noch nicht bekannt, eventuell resultiert die Geschichte noch in weitreichende Konsequenzen für die Spieler selbst. Das ganze Turnier war an sich schon kontrovers. Denn das war nicht der einzige Regelverstoß in den regionalen Playoffs. Einer der Favoriten, Tribe Gaming, musste nämlich eins ihrer Spiele gegen NYSL Mayhem wiederholen, weil sie während des Matches einen “verbotenen Gegenstand” benutzt hatten. NYSL gewann das Spiel und schickte den Top Dog Tribe ins Lower Bracket.

Tribe schied schließlich nach einer 2:3-Niederlage im Loser Bracket gegen Xplicit aus. Das Team hat sich jedoch bereits einen Platz bei den CoD: Mobile World Championship Finals 2021 gesichert, weil es das Masters-Turnier im Juli gewonnen hat. NYSL Mayhem und ARP Gaming belegten heute die ersten beiden Plätze und sind damit die letzten Teams aus Nordamerika, die es zu den CoD: Mobile World Championship Finals geschafft haben. Der Wettbewerb wird im Laufe diesen Jahres als LAN-Event stattfinden. Activision hat noch keine weiteren Details dazu bekannt gegeben.

Falls wir in Erfahrung bringen können, warum TSM FTX disqualifiziert wurde, erfahrt ihr das natürlich wieder bei uns.