Image
Icon
Fragster | August 21, 2021

CoD – Seattle Surge entlässt Line-Up während Championships

Seattle Surge entlässt komplettes Line-up mitten in den Championships. Man kann wirklich nie voraussagen was bei den Teams passiert, denn alles ist möglich. Das musste auch Seattle Surge jetzt am eigenen Leib erfahren, denn die Organisation hat das vollständige Line-up inklusive Coach und Ersatzspieler auf einen Schlag entlassen.

Das verrückte daran, es geschah mitten während der Championships. Für Seattle Surge sah es schon länger nicht so rosig aus. Ganze zwei Jahre lang konnten sie nicht die erwünschten Ergebnisse erzielen. Das Line-up hätte in der Theorie funktionieren sollen aber leider war dem in der Praxis nicht so. Offensichtlich dachte sich das auch die Organisation selbst und hat kurzerhand beschlossen das Team vor die Tür zu setzen.

Seattle will einen Neustart

Die Saison von Seattle Surge, war ziemlich düster und von daher ist die Entscheidung von der Organisation sich von dem Line-up zu trennen auch keine große Überraschung, bis auf den Zeitpunkt.
In einem Tweet hat sich die Organisation nochmal bei allen Spielern bedankt und ihnen alles gute für die Zukunft gewünscht “Wir sind euch so dankbar für das Herz und die Zeit die ihr während eurer Zeit bei Surge gezeigt habt. Danke an @OctaneSam, @Prestinni, @Classic, @Gunless, @Loony und @JoeyNubzy dass ihr ein Teil von diesem Team gewesen seid.”

Nachdem das Seattle Franchise die Call of Duty League, letztes Jahr mit einem 11. Platz abgeschlossen hat, ging es für sie in diesem Jahr ein wenig nach oben und sie kletterten auf Platz 9.

Das lag vor allem daran, dass sie bei dem Major V alles gaben und sich sehr anstrengten. Leider hat es trotz der Verbesserungen, die sie hauptsächlich auf LAN schafften, nicht ganz gereicht und die Organisation, die übrigens im Besitz von Luminosity Gaming ist, hat beschlossen sich von der kompletten Mannschaft zu trennen und nochmal neu und von ganz vorne anzufangen.

Wie geht es für die Spieler weiter?

Damit sind jetzt alle Spieler free Agents, darunter auch Sam ‘Octane’ Larew. Es sieht allerdings so aus als ob er darüber gar nicht so unglücklich ist und das eher als Chance sieht um neue Wege zu gehen. Wie man seinem Twitter entnehmen kann scheint er sich auf die Zukunft zu freuen.

Seine Fans sind auf jeden Fall schon wild am spekulieren bei welchem Team er nächstes Jahr eventuell landen könnte. Es sieht so aus als würde es eine geschäftige off season für ihn werden. Abgesehen von Octanes Freude über die neugewonnene Freiheit muss man noch abwarten wie die anderen Spieler und Coaches dazu stehen werden und was sie zu der Situation zu sagen haben.

Hier sind nochmal alle Spieler aufgelistet die vorher das Line-up von Seattle Surge bildeten und die jetzt free Agents sind und sich ein neues Zuhause suchen dürfen:
Daniel ‘Loony‘ Loza
Sam ‘Octane‘ Larew
Peirce ‘Gunless‘ Hillman
Nicholas ‘Classic‘ DiCostanzo
Joey ‘Nubzy‘ DiGiacomo
Preston ‘Prestinni‘ Sanderson