Image
Icon
Fragster | August 30, 2021

CoD – Guerillas & Ravens droppen fast ihre kompletten Line-Ups

Los Angeles Guerillas und London Royal Ravens droppen fast ihre gesamten Line-ups. Sowohl bei den Los Angeles Guerillas als auch bei den London Royal Ravens lief es einige Zeit lang nicht sonderlich gut, und beide Teams haben bis auf einen Spieler alle Leute aus dem Line-up entlassen.

Das ist schon das dritte Mal in dieser Offseason, dass in Call of Duty League das gesamte Line-up einer Organisation gedroppt wird. Auch wenn die Saison nicht nach ihren Vorstellungen verlief, ist das schon ein sehr drastischer Schritt! Jetzt müssen sich beide Teams neu aufstellen.

Enttäuschende Saison für beide

Die Los Angeles Guerillas hatte das ganze Jahr 2021 hindurch zu kämpfen, sie belegten in der regulären Saison mit 100 CDL-Punkten gemeinsam mit der Paris Legion den letzten Platz und verpassten die CDL-Playoffs. Damit ist es jetzt die zweite Saison in Folge, in der das Team auf dem letzten Platz der CDL-Rangliste landeten.

Die Los Angeles Guerrillas haben sich von Silly, Apathy, Assault und MentaL getrennt. Der Schritt, das Line-up komplett neu zu gestalten, ist keine allzu große Überraschung, da das Team 13 der letzten 14 Serien der regulären Saison verloren hatte. Die Los Angeles Guerillas müssen jetzt schauen wie sie die offenen vier Plätze besetzen werden.

Auch die London Royal Ravens haben sich von dem Großteil ihres Line-ups, nämlich Zed, Seany, Alexx, PaulEhx und sogar ihrem Coach Shane getrennt.

“Nach einem Jahr voller Entbehrungen und den wohl härtesten Zeiten für CoD danken wir euch”, hieß es in einem geposteten Video. “Wir danken euch für eure Professionalität, euren Eifer, eure Tatkraft und euer unerschütterliches Vertrauen angesichts einiger der schwierigsten Umstände im Esport. Viel Glück bei allem, was die Zukunft angeht.”

Wie geht es für die Teams weiter?

Nur Marcus “Afro” Reid hatte Glück, denn er ist auf der Liste der entlassenen Spieler nicht zu finden. Es scheint so als ob die Organisation um ihn herum ein neues Line-up aufbauen will. Mit einem K/D-Wert von 1,10 landete Afro unter den fünf besten Spielern der gesamten CDL und belegte zusammen mit HyDra von den New York Subliners den fünftbesten Wert der Liga.

Nach einer soliden Saison 2020, in der London bei den CDL-Playoffs unter den ersten vier landete, hatte das Team 2021 mächtig zu kämpfen. Die Royal Ravens schlossen die Saison mit einer Bilanz von 9-23 Spielen ab und verpassten die CDL-Playoffs um 100 CDL-Punkte.

Im Gegensatz zu den Los Angeles Guerillas haben die London Royal Ravens zumindest Afro auf dem sie aufbauen können. Der 20-jährige hat großes Potenzial und sein Talent ist unbestreitbar. Wenn es den London Royal Ravens gelingt, ihn mit einem talentierten Team zu umgeben, könnten sie vielleicht wieder so erfolgreich wie letztes Jahr sein.

Sowohl die Los Angeles Guerillas als auch die London Royal Ravens haben noch nicht bekannt gegeben, wie es für die Teams weiter geht.