Image
Icon
| Dezember 28, 2021

CoD Entwickler wollen Spieler mit “gratis” Weihnachtspaket abzocken

Die Call of Duty Entwickler haben ziemlich schamlos ein altes Bundle wiederverwendet und das gefällt der Community so gar nicht. Im Call of Duty Store gibt es ein neues Weihnachtswichtelpaket, das anscheinend eine Premiumgebühr für alten, und vor allem kostenlosen Content verlangt. Während sich die Weihnachtszeit langsam dem Ende zuneigt, werden im CoD-Store die letzten verbleibenden Festtagspakete veröffentlicht.

Jeden Tag wird ein neues oder klassisches Paket zu einem reduzierten Preis angeboten. Das jüngste Paket hat unter Vanguard-Spielern für Furore gesorgt – und zwar nicht im guten Sinne. Das besagte Wichtelpaket bekommt man für etwa 15 Dollar – und darin enthalten sind zwei Waffen-Blueprints zusammen mit einer Handvoll Embleme, Finishing Moves und mehr.

Recycelter Blueprint

Eine der Waffenblueprints, die Dasher Shotgun, fiel den aufmerksamen Fans sofort auf. Dieser besondere Gegenstand sieht genauso aus wie ein kostenloses Cosmetic, das bereits in der WWII-Version aus dem Jahr 2017 erhältlich war. Dieses bekannte Blueprint verleiht der Schrotflinte ein hölzernes Aussehen mit deutlichen roten Highlights entlang der Mündung und des Laufs. Außerdem ist das Etikett “Trench Runner” auf dem Sockel der Waffe aufgedruckt sowie eine Soldatensilhouette auf dem hinteren Griffstück.

Zufälligerweise stimmt diese Premium-Belohnung in Vanguard haargenau mit einer Belohnung aus CoD WWII überein – die damals komplett kostenlos war wenn man sich genug Mühe gab! Anstatt für die Freischaltung zu bezahlen, konnten sich die Spieler die einzigartige Trench Runner-Optik verdienen. Durch das Abschließen von Aufträgen, Prestige-Divisionen und das Erreichen neuer Ranks konnte die Schrotflinten-Variante einfach freigeschaltet werden.

Aber jetzt ist die Situation so, dass die Spieler für diesen eigentlich kostenlosen Gegenstand doch Geld ausgeben müssen und es keinen Weg mehr gibt umsonst daran zu kommen. Das Feedback aus der Spieler-Community war vernichtend und es hagelte Kritik, dass dieser einst kostenlose Gegenstand jetzt zu einer zahlungspflichtigen Variante recycelt wurde.

Spieler sind sauer auf die Entwickler

Die Spieler finden das schamlos und unverschämt von den Entwicklern und sind gar nicht begeistert, dass so was schon wieder passiert. Denn es ist nicht das erste Mal, dass Entwickler einen Shitstorm auslösen weil sie Belohnungen oder Pakete einfach so wiederverwenden statt etwas neues zu erschaffen. Trotz all der Kritik kann es gut sein, dass sowas in Zukunft wieder passieren wird.

Mehr Call of Duty News findet ihr auch auf unserem Twitter, TikTok und Youtube Kanal. Auf TikTok und Youtube fassen wir die News des Tages außerdem immer in kurzen und knappen Clips zusammen, damit ihr mit fragster immer auf dem Laufenden bleibt!