iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Dezember 1, 2022

CoD Challengers Tickets für 1000$ auf Schwarzmarkt weiterverkauft

Wie so oft bei begehrten Dingen, gibt es oft Leute, die Sachen aufkaufen um sie dann sehr viel teurer weiterzuverkaufen um damit Gewinn zu machen. Das ist jetzt auch bei den Team Pässen für das CDL Major 1 für die Challengers Open passiert. Diese Tickets werden gerade auf dem Schwarzmarkt für bis zu 1000 Dollar vertickt. 

Mehrere Call of Duty Challengers-Spieler haben versucht, CDL Major 1 Team-Pässe zu kaufen, damit ihre Teams bei den Challengers Open antreten konnten, aber es gibt ein massives Problem: einige Leute haben Tickets aufgekauft und verkaufen sie jetzt extrem teuer weiter.

CoD-Challengers fungiert sozusagen als zweite Stufe in dem kompetitiven Call of Duty.

Profis entsetzt über Ticketpreise

Aktuell steht die Call of Duty League ziemlich schlecht da, denn einige Ticketverkäufer haben anscheinend die meisten Major 1 Challengers Team Pässe gekauft und verkaufen sie jetzt für über 1000 Dollar weiter – ein Preis, den sich kaum jemand leisten kann bzw. will.

Mehrere Challengers-Spieler in der Call of Duty-Szene sind sauer, weil einige profitgeile Leute einen Großteil der Team-Pässe gekauft haben und jetzt für das x-fache weiterverkauft haben. Viele der Spieler haben sich an Twitter gewandt um ihrer Wut Luft zu machen und sich öffentlich zu beschweren.

CoD Challengers-Spieler “Hamza” erklärte: “Die meisten der Top-Platzierten in NA und EU können nicht einmal einen Team-Pass kaufen. Kann jeder von uns einen reservierten Teampass bekommen, so wie wir es in der Vergangenheit getan haben? Dieses Problem sollte es gar nicht geben.”

Auch der Profispieler FeLo erklärte, dass er wirklich erstaunt sei, denn er nehme seit fast einem Jahrzehnt an Wettkämpfen teil, und das ist das erste Mal, dass er mit Sicherheit sagen kann, dass er wegen einem Team Pass nicht an einem Event teilnehmen wird.

Werden diese Tickets trotzdem gekauft werden?

Es ist allerdings fraglich, ob die Ticketverkäufer mit ihren horrenden Schwarzmarkt-Preisen überhaupt Erfolg haben oder ob sie auf ihren Tickets nicht doch evtl. sitzen bleiben. Es könnte allerdings auch sein, dass es genauso wie bei Grafikkarten (die ja auch vor kurzem Mangelware gewesen sind) trotzdem noch Leute gibt, die den Preis zahlen, um an dem Event teilzunehmen.

Probleme mit Call of Duty und Activision Blizzard

Mitglieder der CDL-Community haben ganz offen zur Sprache gebracht, dass sie den Umgang von Activision mit dem Esport nicht gut finden. So behauptete beispielsweise OpTic H3CZ, Activision habe die Vorbereitung von Modern Wardfare 2 für die kommende CDL-Saison “aufgegeben”, und die Entwickler haben die CDL-Map Rotation erst nach dem schlechten Feedback von den Profis geändert. Das erste Modern Warfare 2 Call of Duty Challengers Cup-Event wurde ebenfalls wegen Problemen mit dem CDL-Regelwerk verschoben.