CoD – Call of Duty League kommt für Stage 4 als LAN zurück

Call of Duty League kommt für das Stage 4 Major auf LAN zurück. Die Call of Duty League kehrt nächsten Monat nach mehr als einem Jahr mit reinen Online-Events auf LAN zurück. Das Stage Four Major, läuft von 17. bis zum 20. Juni und markiert die Rückkehr der Offline-Events. Es wird im Esports Stadium in Arlington, Texas, ausgetragen. Dabei werden alle 12 Teams der Liga um ihren Anteil am Preispool von 500.000 Dollar und die CDL-Punkte kämpfen.

Major als LAN aber ohne Zuschauer

Vor fast 14 Monaten stellte die CDL wegen des Coronavirus auf einen reinen Online-Wettbewerb um. Das letzte Mal hat die CDL ein Offline-Even im März 2020 gehostet, als das Dallas Empire die Los Angeles Home Series gewann. Das Empire gewann daraufhin die erste CDL-Meisterschaft im August und wird nun Gastgeber für die Rückkehr der Offline-Events sein. Es wird keine Live-Zuschauer geben, in Übereinstimmung mit den “strengen Covid-19-Protokollen”, wie die Liga mitteilt.

Nur Teams und eine begrenzte Anzahl von CDL-Mitarbeitern werden anwesend sein, wobei während des gesamten Events Covid-19-Schnelltests durchgeführt werden. Die Kommentatoren und Moderatoren der Call of Duty League werden remote bleiben, während Jess Brohard nach den Spielen für Interviews vor Ort sein wird.”

Dies ist der Anfang zur “Rückkehr zu Live-Turnieren”, wobei alle zukünftigen Events ebenfalls strengen Protokollen folgen werden. Daniel Tsay, der General Manager von Call of Duty esports, bestätigte gegenüber Dot Esports, dass die Spiele der regulären Saison der Stage Four weiterhin online ausgetragen werden. Bisher wurden noch keine Entscheidungen oder Ankündigungen bezüglich des Stage Five Major oder der CDL Championship getroffen.

Bevor das Stage Four Major beginnt, müssen jedoch noch die letzte Woche der Stage Three Group Play und das Stage Three Major gespielt werden. Das Stage Three Major beginnt am 12. Mai.