CoD – 100T bekommt OpTic CDL-Spot mit Namen LA Thieves

100 Thieves werden in die Call of Duty League eintreten, indem sie den Platz kaufen, den zuvor OpTic Gaming Los Angeles innehatte. Nachdem sie sich zunächst geweigert hatten, in einen Slot für die erste Saison 2020 der Call of Duty League zu investieren, kehren 100 Thieves nun doch wieder in den CoD-Esports für die Kampagne 2021 und darüber hinaus zurück.

Der Platz, der bisher OpTic Gaming Los Angeles gehörte, ist nun in den Besitz der prominenten Sportorganisation übergegangen, und Quellen haben berichtet, dass 100 Thieves das Team in LA Thieves umbenennen wird.

Wie kommt es dazu?

Der Immortals Gaming Club, der OpTic Gaming und einen von zwei CDL-Franchise-Spots in Los Angeles gekauft hatte, verkaufte kürzlich zurück an Hector ‘H3CZ’ Rodriguez, der die Kontrolle über die Marke behalten wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, ob die Liga es H3CZ erlauben wird, seine Chicago Huntsmen-Franchise auf OpTic umzubenennen. Da er bereits CEO von Huntsmen ist, bedeutete seine Rückübernahme der Marke OpTic, dass die Kontrolle über eines der beiden Teams schließlich erneut den Besitzer wechseln müsste.

Jüngsten Berichten von Esports Talk zufolge vertrat die CDL den Standpunkt, dass Franchiseunternehmen an die Städte gebunden bleiben sollten, in denen sie ursprünglich gegründet wurden. Wenn H3CZ und NRG also wollten, dass ihr Team die OpTic-Gaming Insignien übernimmt, müssten sie den Huntsmen-Spot verkaufen und ihre Call of Duty Operationen nach Los Angeles verlegen. In denselben Berichten wurde jedoch darauf hingewiesen, dass trotz der anfänglichen Unwilligkeit, der CDL beizutreten, 100 Thieves und CEO Matt “Nadeshot” Haag den Erwerb eines Spots nicht völlig ausschließen, und nun ist er Wirklichkeit geworden.

Der erste Einsatz von 100 Thieves bei Call of Duty war sehr erfolgreich: Das Team eroberte zwei wichtige Trophäen in der damals so genannten CoD World League und wurde Zweiter bei der CWL-Weltmeisterschaft. Das Team wurde zum Publikumsliebling, und als Nadeshot ankündigte, dass sie den Esport wegen des Übergangs zum Franchising verlassen würden, waren viele enttäuscht, vor allem angesichts von Haags umfangreichem CoD-Hintergrund.

Die einzige Frage, die sich jetzt noch stellt, ist die nach ihrem Line-up – ob Nadeshot oder seine Organisation personelle Veränderungen vornehmen wollen, bleibt abzuwarten, aber wenn nicht, werden viele immer noch erwarten, dass das Team ein Anwärter sein wird, wenn man bedenkt, dass drei der vier Spieler Spitzenspieler mit Meisterschaftserfahrung sind.

LA THIEVES ERWARTETES CDL-LINE-UP FÜR 2021:

Es gibt auch schon ein Line-Up welches für die LA Thieves vorgesehen ist.

  • Austin ‘SlasheR’ Liddicoat
  • Kenny ‘Kuavo’ Williams
  • Thomas ‘TJHaLy’ Haly
  • Zack ‘Drazah’ Jordan

Für SlasheR und Kenny wird dies ihr zweiter Einsatz mit den Thieves sein, nachdem sie zuvor für die Org in ihrer einsamen Wettkampfsaison aufgetreten sind. In ähnlicher Weise kehrt auch General Manager Eric ‘Muddawg’ Sanders zu den Rot-Schwarzen? zurück, nachdem er sie für OpTic verlassen hatte, als sich die Organisation von CoD Esports trennte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.