iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Dezember 8, 2021

Cloud9 behauptet Verkauf von Perkz war kein Minusgeschäft

Der CEO von Cloud9, Jack Etienne hat behauptet, dass die Organisation durch den Kauf und anschließenden Verkauf von Starspieler Luka “Perkz” Perković kein Geld verloren hat. Perkz verbrachte nur eine Saison mit Cloud 9, wobei seine Zeit mit der Organisation aber sehr intensiv war.

Trotz der Erfolge will der kroatische Spieler jetzt wieder nach Europa zurückzukehren um näher bei seiner Familie zu sein. Cloud9 stand letztes Jahr im Dezember in den Headlines, weil sie unerbittlich immer mehr Geld geboten haben um Perkz zu sich ins Line-up zu holen. Letzten Endes zahlten sie angeblich 5 Millionen Dollar für den Spieler – diese Summe wurde aber nicht offiziell bestätigt.

Perkz verlässt Cloud9 nach einem Jahr

Perkz unterzeichnete einen Dreijahresvertrag, der ihm Berichten zufolge 2,7 Millionen Dollar pro Jahr zahlte. Am Anfang schien das Line-up mit Perkz auch tatsächlich besser zu performen und die Zukunft sah sehr vielversprechend aus als Cloud9 den LCS Spring Split gewann. Allerdings geriet das Team um die Zeit des Summer Splits ins Straucheln und die Leistungen sackten wieder ab. Bei den Worlds in Nordamerika enttäuschten sie dann aber auf ganzer Linie.

Bei den Worlds schaffte es Cloud9 gerade so, die Knockout Stage der Play-Ins zu überstehen, um in die Gruppen zu gelangen, wo sie ihre ersten drei Spiele verloren. Irgendwie schafften sie es am letzten Tag dann doch noch sich für die Playoffs zu qualifizieren, aber dann standen sie im Viertelfinale Gen.G gegenüber, gegen die sie verloren und damit waren die Worlds für Cloud9 vorbei.

perkz

Zumindest hat Perkz dem Team keinen Verlust eingebracht

Auf einem Cloud9 Subreddit werden momentan Gerüchte diskutiert, die besagen, dass Perkz zu Team Vitality wechseln wird. Angeblich soll mit Perkz und Barney ‘Alphari’ Morris von Team Liquid ein neues europäisches Megateam aufgebaut werden.

Das Wort “Megateam” sollte man allerdings mit Vorsicht genießen, denn obwohl einige Teams großartige Einzelspieler haben, heißt es nicht, dass sie auch als Line-up gut funktionieren müssen. Auch das türkische Superteam Eternal Fire konnte dem Hype und dem Druck letzten Endes nicht gerecht werden.

In diesem Cloud9 Subreddit findet man auch einen Kommentar von Cloud9 CEO Jack Etienne. Er behauptet, dass C9 kein Geld durch den Kauf von Perkz verloren hat. Das heißt, dass die Organisation ganz schön eingecasht haben muss. Obwohl Cloud9 den Starspieler wahrscheinlich noch länger im Line-up behalten hätte, ist es trotzdem gut, dass die Organisation mit ihm kein Geld verloren hat sondern wahrscheinlich irgendwo bei Null rauskam.

Diese hohe Ablösesumme war natürlich ein großes Risiko aber scheint sich dann doch irgendwie für Cloud9 ausgezahlt zu haben. Wie es für Perkz weitergeht ist momentan bis auf die Vitality-Gerüchte noch nicht bestätigt. Genauso unklar bleibt es, wer den Platz von Perkz bei Cloud9 einnehmen wird. Klar ist aber, dass diese Person in verdammt große Fußstapfen treten muss.

Für mehr League of Legends News schaut gerne mal auf unserem Youtube, TikTok oder Twitter vorbei, wo wir euch auch täglich jede Menge Neuigkeiten aus der Esports-Welt servieren!