iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | März 28, 2022

Chinesischer Dota Pro Circuit muss wegen Corona-Lockdown pausieren

Wegen einem steilen Anstieg an Corona-Infektionen in Shanghai, wird die Stadt erstmal abgeriegelt und der Verkehr eingestellt. Dadurch ist auch der chinesische Dota Pro Circuit gezwungen, eine Pause einzulegen. Wenn alles gut läuft, soll er allerdings bald wieder aufgenommen werden.

Steigende Coronazahlen beenden Dota Pro Circuit

Das Coronavirus hat die Welt immer noch im Griff, zur Zeit verbreitet sich vor allem die Omikron-Variante in China. Dort wurde soeben die strengste Ausgangsperre seit über zwei Jahren verhängt, vor allem Shanghai ist betroffen. Deshalb muss Perfect World die China 2022 Dota Pro Circuit Spring Tour pausiert.

Die Unterbrechung soll vorerst nur eine Woche andauern, danach soll alles wie geplant weiterlaufen. Die regionale Liga wird offiziell nach Abschluss der für den 29. März angesetzten Spiele pausieren. Der Turnierveranstalter will am 8. April den regulären Betrieb wieder aufnehmen, allerdings ist dieses Datum nur vorläufig. Wie so oft, kann sich nochmal alles ändern. Vor allem, wenn sich die Zahlen nicht unter Kontrolle bringen lassen, kann es gut sein, dass sich alles noch weiter hinauszögert.

Shanghai geht in strengen Lockdown

China hat in den letzten Jahren eine Null-Toleranz Politik in Bezug auf das Coronavirus eingeführt. Mittlerweile wird ein wachsender Corona-Ausbruch in Shanghai nicht wie früher mit der begrenzten Abriegelungen von Wohnanlagen und Arbeitsplätzen eingedämmt. Dieses Mal läuft alles noch weitaus strenger. Ab jetzt werden in der Stadt mit den insgesamt 25 Millionen Einwohner Massentests durchgeführt, die Bewohner müssen zu Hause bleiben, und alle Geschäfte, die nicht als notwendig erachtet werden, werden geschlossen.

Auch der öffentlichen Nahverkehr, inklusive Taxis, Bahnen, Fähren und Bussen wird erstmal eingestellt. Der Lockdown in Shanghai kam als große Überraschung für die Bewohner, denn einen Tag vorher hieß es noch, dass es keinen Lockdown bzw. strengeren Maßnahmen gäbe. Die überraschende Nachricht führte zu Hamsterkäufen in der ganzen Stadt und Supermärkte wurde regelrecht von Menschenscharen überrannt.

Trotzdem soll es noch Liefer- und Kurierdienste geben, die die Leute in den abgeriegelten Wohngebieten versorgen. Allerdings muss die Lieferung kontaktlos erfolgen. Inzwischen gab es schon Beschwerden, weil sich die Arbeiter von Lieferdiensten überfordert fühlen.

Esport immer noch von Corona eingeschränkt

Diese neuen und strengeren Regeln haben natürlich auch Auswirkungen auf Esport-Events. Perfect World ist davon direkt betroffen, weil sich das Hauptproduktionsstudio von DPC in Shanghai befindet. Außerdem kommen viele Teams, die in der Regionalliga antreten, auch aus Shanghai. In den laufenden Tagen werden wir feststellen, ob dieser Lockdown in Shanghai noch zu weiteren Pausen bei anderen Esport Events führt. In den letzten Jahren war es nicht unüblich, dass Events immer wieder wegen Corona abgesagt oder verschoben wurden.