iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Juli 16, 2022

CDL Major: Los Angeles Guerrillas & OpTic Texas setzen sich durch

Die Los Angeles Guerrillas sind noch im Rennen um die Playoffs, nachdem sie gestern die London Royal Ravens aus dem Call of Duty League Major Four 2022 nach Hause geschickt haben.

Nach einem 4:1-Erfolg in den Online-Qualifikationsturnieren schieden die London Royal Ravens als zweites Team beim Major Four aus. Zwar konnten sie bei diesem Event keine weiteren Punkte oder Preisgelder gewinnen, aber London hat sich trotzdem einen Platz in den Playoffs am Ende der Saison, den CoD Champs, gesichert und beendet die reguläre Saison 2022 mit 190 CDL-Punkten.

Los Angeles Guerrillas erwischt den besseren Start

Die Guerrillas starteten auf der Eröffnungsmap Tuscan Hardpoint furios, während London Mühe hatte, Hügel zu halten und Gunfights zu gewinnen. Ein 250-189-Sieg brachte die LAG in der Serie mit 1-0 in Führung und einen Schritt näher an die Aufrechterhaltung ihrer Champs-Hoffnungen. SlasheR hielt die Dinge für sein Team in der Hand und ging am Ende mit einer KD von 1,67, 25 Kills und 15 Deaths vom Platz.

Doch London ließ sich auf Bocage Search and Destroy nicht unterkriegen, wo sich die Teams anfangs einen Schlagabtausch lieferten, der schließlich aber von den Ravens entschieden wurde. Dank Afros 11 Kills und nur fünf Deaths konnte London die Karte mit einem 6:3-Sieg für sich entscheiden.

Los Angeles Guerrillas setzt sich durch

Bei einem Gleichstand von 1:1 sollte Berlin Control entscheiden, welches Team sich einen Vorteil verschafft. Obwohl die Guerrillas anfangs gut aussahen, waren es die Ravens, die weiter Druck machten, bis ihnen eine fünfte Runde gewährt wurde. In dieser fünften Runde ging London in Führung und gewann die Karte, um in der Serie mit 2:1 in Führung zu gehen.

Mit dem Rücken zur Wand sicherte sich die LAG einen 250:191-Sieg auf Berlin Hardpoint und erzwang damit ein fünftes Spiel. Es lief alles auf ein Search and Destroy auf Tuscan hinaus, wo die Guerrillas zeigen konnten, dass das erste Search and Destroy auch anders hätte verlaufen können. Nachdem sie die ersten Runden für sich entscheiden konnten, sicherte sich Los Angeles einen 6:3-Sieg und bleibt damit im Turnier. LAG wird heute Abend gegen Atlanta FaZe antreten, um zu sehen, welches Team morgen beim CDL Major Four weiterkommen wird.

OpTic Texas eliminiert Minnesota RØKKR

In einer Situation, in der es um Sieg oder Heimreise ging, zeigte OpTic Texas heute sein Können, indem sie Minnesota RØKKR mit einem 3:2-Sieg aus der Call of Duty League New York Major eliminierten. Nach einer knappen Niederlage auf der dritten Karte der Serie, Tuscan Control, sah sich OpTic mit einem 1:2-Rückstand konfrontiert und startete langsam in Karte vier. Im Hardpoint auf Gavutu lagen sie nach dem zweiten Hügel des Spiels mit 69:12 gegen Minnesota zurück und wurden auf Schritt und Tritt ausgekontert.

Doch iLLeY legte einen wahren Höhenflug hin und verschaffte der Grünen Wand fast 60 Sekunden Hardpoint-Zeit, wodurch der Spielstand fast ausgeglichen wurde. Von diesem Zeitpunkt an spielte Texas extrem gut und schickte die Serie mit einem 250:204-Sieg in eine fünfte und letzte Karte.

In diesem Moment wurde ein Schalter umgelegt. Shotzzy holte in der vierten Runde ein Ass, um das Spiel auf 2:2 auszugleichen, und das Momentum hatte sich auf die Grüne Wand verlagert. Vier nahezu perfekte Runden später zog OpTic mit einem 3:2-Sieg in die nächste Partie ein.