iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Januar 23, 2023

CDL Major 2 Qualifier-Spiele nach Stream-Ausfall immernoch offline

Die Übertragung der zweiten Woche der Call of Duty League mit den CDL Major 2-Qualifiern ist mitten in der Serie ausgefallen, so dass der Rest der Spiele am 22. Januar offline gespielt werden musste.

Die CDL Major 2-Qualifier laufen nun schon seit zwei Wochenenden, aber die letzten Spiele der zweiten Woche wurden durch einen Stromausfall im CDL-Hauptquartier gestört. Die Los Angeles Guerrillas und Minnesota ROKKR hatten den größten Teil ihrer Series hinter sich, als die Übertragung unterbrochen wurde und die Entscheidung, die Spiele fortzusetzen, endgültig feststand.

Stromausfall unterbricht Qualifier Übertragung

Auf dem offiziellen Twitch-Kanal der Call of Duty League wurde ein Offline-Bildschirm angezeigt, um die Fans über den Stromausfall im Studio zu informieren. Nach dem Ausfall ließ die CDL den Livestream des Major 2-Qualifiers online, hinterließ aber einen angehefteten Kommentar im Live-Chat, um die Fans über die Situation aufzuklären.

“Unser Sendestudio ist derzeit von einem Stromausfall betroffen. Infolgedessen ist das typische Sendeerlebnis beeinträchtigt”, hieß es in der Mitteilung. Der Analyst und ehemalige Profispieler Anthony ‘NAMELESS’ Wheeler hielt die Fans während der gesamten Zeit auf dem Laufenden. “Es ist DEFCON 5”, erklärte er, “alle arbeiten hart, wir werden es herausfinden… wir haben einen verrückten Schneesturm.”

Während der Ausfallzeit des Studios beendete die LAG ihren 3:1-Sieg gegen MN, und das Spiel Atlanta FaZe gegen NYSL wurde ohne Kommentar und analytische Fanfare gestreamt, um den Abend zu beenden. Die technischen Probleme hörten auch nicht auf, als Spiel 5 zwischen den letzten beiden Teams des Abends aufgrund von Verbindungsproblemen unterbrochen wurde.

Wenn technische Probleme das Event stören

Jeder hasst es, wenn man sich gerade seinen Lieblings-Esport ansehen will und das Match einfach nicht startet oder abrupt unterbrochen wird, weil irgendetwas nicht so läuft, wie es laufen soll. Bei der ganzen Technik, die man für Esports-Turniere und ihre Übertragung braucht, ist es eigentlich sogar fast ein Wunder, wenn mal alles glatt läuft!

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an an den ESWC 2015, der in Montreal stattgefunden hat. Bei dem Event gab es eine extreme Hitzewelle, die dazu geführt hat, dass die Turnierserver überhitzt sind und sich die Spiele mehrere Male verzögert haben. Am zweiten Tag hatten die Turnier-Veranstalter dann auch noch mit DDOS-Attacken zu kämpfen, die wieder für Verzögerungen gesorgt haben.

Aber technische Probleme gab es auch schon beim Dota 2-Major 2016 in Shanghai, bei der Evo 2015 und bei den League of Legends World Championships 2012, wo die Internetverbindung ständig abgebrochen ist. Es ist wirklich ärgerlich für die Spieler, die Fans und die Organisatoren, aber meistens kann niemand etwas dafür und es passiert bei allen Esport-Titeln! Da hilft nur eine ordentliche Portion Geduld.

Bildnachweis: twitter.com/JakeHaleee