iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Dezember 7, 2022

CCT North Europe Series 2: Dev1ces starke Leistung reicht nicht für Astralis

Astralis scheidet vorzeitig aus der CCT North Europe Series 2 aus. Die hervorragende Performance von Nicolai “dev1ce” Reedtz reichte leider nicht aus, um sein Team ins Halbfinale zu carryen. Die Dänen wurden vom Underdog HEET knapp mit 2:0 besiegt.

Damit scheidet Astralis aus den Playoffs des CCT North Europe Series 2 aus, obwohl der Star-Sniper eben erst zum Team zurückgekehrt ist. Das Team wirkte mit der Rückkehr von dev1ce extrem sicher, als Astralisdie dänischen Kollegen von Tricked mit 2:0 im Achtelfinale des Turniers ausschaltete, aber sie konnten HEET in zwei heiß umkämpften Overtimes nicht besiegen.

Astralis strauchelt, aber dev1ce spielt gut

Leider ist Astralis weit davon entfernt, zu den glorreichen Tagen ihrer erfolgreichen Dynastie in CS:GO zurückzukehren. dev1ce selbst glänzte in diesem ersten Spiel mit einem Rating von 1,66 und über 100 ADRs gegen Tricked, und auch in der Niederlage gegen HEET war er mit fast 70 Kills und einem Rating von 1,27 beeindruckend. Er holte sich beim Sieg gegen Tricked auf zwei Maps 56 Kills, von denen fast die Hälfte mit der AWP und mehr als ein Drittel als Eröffnungskills erzielt wurden.

dev1ce war heute gegen HEET mit 69 Kills auf zwei Overtime-Maps fast genauso produktiv. Doch trotz seines herausragenden Spiels musste Astralis zwei schmerzhafte OT-Niederlagen gegen die französische Mannschaft HEET hinnehmen, obwohl sie in beiden zweiten Hälften über mehrere Runden in Führung lag. Die MVP-Auszeichnung des Spiels ging an einen anderen Scharfschützen, HEETs Aurélien “afro” Drapier, dessen AWP 55 seiner 67 Kills ausmachte.

Rosige Aussichten für Astralis?

Für Astralis war es nicht nur eine Ein-Mann-Show, denn auch Benjamin “blameF” Bremer lieferte in beiden Spielen starke Leistungen ab. Kein anderer Spieler kam zum Einsatz, als es darauf ankam. Der langjährige “Clutch-Minister” Andreas “Xyp9x” Højsleth blieb ruhig und der kürzlich beförderte Akademie-Spieler Mikkel “MistR” Thomsen muss sich erst noch an ein höheres Wettbewerbsniveau gewöhnen.

Trotz der Ergebnisse können Astralis und seine Fans froh sein, dass dev1ce kurz nach seiner Rückkehr so gut spielt. Das letzte aufgezeichnete Spiel von dev1ce vor dem Astralis-Sieg gegen Tricked war ein Sieg mit Ninjas in Pyjamas gegen GODSENT bei der IEM Winter vor fast genau einem Jahr.

Sowohl für dev1ce als auch für Astralis liegen jedoch noch härtere Herausforderungen und eine härtere Challenge vor ihnen. Aber wenn es das Ziel war, dev1ce vor den größeren Events aufzuwärmen, dann war die Mission erfolgreich.

HEET trifft nun im Halbfinale auf das Team von HAVU, die in guter Form sind und im bisherigen Turnierverlauf OG und forZe besiegt hat. Auf der anderen Seite des Brackets treffen GamerLegion auf ECLOT und ENCE auf Endpoint. Wer wird es ins Finale schaffen? Das erfahrt ihr bei uns.

Bildnachweis: twitter.com/AstralisCS