Image
Icon
| September 18, 2021

Call of Duty – Warzone Banns gelten auch in Vanguard

Viele Call of Duty-Spieler können die Vanguard-Beta nicht spielen, nachdem sie eine Nachricht über einen permanenten Bann erhalten haben – und dass, obwohl sie das Spiel nie gespielt haben. Falls du allerdings in Warzone gebannt wurdest, könnte das die einzige Erklärung sein, warum du Vanguard nicht spielen kannst.

Call of Duty: Warzone ist ein beliebter Free to Play-Shooter. Es ist sicher, dass der Titel noch lange gespielt werden wird. Mit jedem neuen Games des Call of Duty Franchises werden neue Elemente und Features in das Battle Royale Spiel implementiert. Leider gibt es, wie bei jedem großen kompetitiven Multiplayer-Spiel da draußen, auch eine Menge Cheater. Das ist etwas, gegen das die Entwickler ständig ankämpfen.

Harte Zeiten erfordern harte Maßnahmen

CharlieIntel berichtete gestern, dass “wenn man derzeit in Call of Duty: Warzone gesperrt ist – einschließlich Hardware- oder Kontosperrung – ist man auch gleichzeitig vom Spielen von Call of Duty: Vanguard ausgeschlossen”. Diese Information deckt sich mit der Bestätigung von Warzone-Chefentwickler Raven Software, dass Hardware-Sperren als Maßnahme gegen Cheater eingesetzt werden.

Zusätzlich zum Bannen von Cheatern aus anderen Spielen verhindert diese Maßnahme, dass diejenigen, die für das Hacken in Warzone bestraft wurden, einfach andere Accounts erstellen, um weiterhin Cheats im Spiel zu verwenden, weil der Bann an die Hardware der Person und nicht an ihren Account gebunden ist.

Die Community wartet gespannt auf den neuen Anti-Cheat

Wie wir schon in einem früheren Artikel berichtet haben, kündigte Activision im August an, dass sie besser gegen Hacker vorgehen wollen und das deshalb noch in diesem Jahr ein neues Anti-Cheat-System für Vanguard und Warzone eingeführt wird. Spieler und Streamer wünschen sich schon länger ein effektives Anti-Cheat Tool für Warzone, denn das Spiel wird permanent von Hackern überflutet und das nervt viele Spieler extrem.

Das Studio und die Entwickler sind sich sehr sicher, dass ihr neues Anti Cheat der absolute Hammer wird und der Hype darum ist ziemlich groß. Bisher war der Versuch Hacker durch Hardware-Sperrungen und Website-Verboten komplett fernzuhalten, nicht sehr erfolgreich, deshalb wäre das neue Anti-Cheat ein Segen für viele Spieler.

Ein Problem das mit der jetzigen Call of Duty/ Warzone/ Vanguard- Situation auftritt, ist, dass es aber es auch Spieler gibt, die berichten, dass ihr Konto gehackt und gesperrt wurde und die Schuld nicht bei ihnen liegt. Es gibt eine Möglichkeit, diese Sperre rückgängig zu machen, aber das passiert nur äußerst selten. Man kann ein Support-Ticket bei Activision einreichen und hoffen, dass sie eine ungerechtfertigte Sperre rückgängig machen.

Der nächste Titel der Franchise, Call of Duty: Vanguard, wird am 5. November veröffentlicht. Es wird für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S und PC im Battle.net erhältlich sein.