Call of Duty – Season 6 Patchnotes Warzone & Modern Warfare

Die Patch-Notes für Staffel 6 von Call of Duty: Warzone and Modern Warfare sind hier. Der Patch der sechsten Season von Call of Duty: Warzone und Modern Warfare ist nur noch wenige Stunden entfernt, und die Entwickler von Infinity Ward haben die Patch-Notes für das große Update veröffentlicht.

Während die sechste Staffel vor allem Farah und Nikolai als neue Operatoren hinzufügt und die U-Bahn-Stationen in Verdansk in Warzone öffnet, enthält das Update auch einige dringend benötigte Fehlerbehebungen und Balance Veränderungen.

ACHTUNG! DIESE ÄNDERUNGEN KOMMEN!

Spieler von Warzone werden sich freuen oder verärgert darüber sein, dass die Origin-12 und C4 Nerfs erhalten haben. Die Schrotflinte, die in den letzten Wochen problematisch geworden ist, bekommt einen Closerange Damage Nerf. Bei den Slug Shotguns wurde der Damage allerdings erhöht.

Beim C4 wird es nun eine kleine Verzögerung geben, wenn eine schnelle Detonation durchgeführt wird, und ein Piepton ertönt, wenn sie ausgelöst wird. Auch die anfängliche Wurfgeschwindigkeit wurde um 30 Prozent verringert.

Die vollständigen Patch-Notes findet ihr unten:

Allgemeine Fixes:

  • C4: Geringe Verzögerung bei der Durchführung einer schnellen Detonation. Beim Auslösen einer schnellen Detonation ertönt nun ein Piepton. Auch die Wurfanfangsgeschwindigkeit wurde um 30 Prozent reduziert.
  • Korrektur eines Bugs, bei dem nach der Wiederbelebung eines Teamkollegen in Survival eine Verzögerung von fünf Sekunden auftritt, bevor der Benutzer seine Waffe wieder einsetzen kann.
  • Behebung eines Problems, bei dem Spieler unbegrenzte Stoppkraft-Runden erhalten
  • konnten.
  • Behebung eines Problems, bei dem der verteidigende Spieler einen langen Respawn-Timer hatte, nachdem das Hauptquartier zurückerobert wurde und alle Spieler während eines Spiels im Hauptquartier tot waren.
  • Behebung des Problems, bei dem es möglich war, eine Molotow- oder Granate in eine platzierte Bombe zu werfen, die den diffundierenden Spieler tötete.

Waffen

  • Behebung von zwei Problemen, bei denen die Uhr und/oder der Herzschlagsensor des Spielers nicht vollständig sichtbar waren, wenn die XRK-Kettensägenbefestigung am Finn LMG verwendet wurde.
  • Fix von einem Bug, bei dem Sprengstoff- und Thermitgeschosse bei der Chronic-Variante aus dem Blunt Force II-Paket nicht wie vorgesehen funktionieren.
  • Korrektur eines Problems, bei dem der Mündungsauswahlbildschirm für das Finn LMG im Büchsenmacher-Menü schwer zu sehen war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die linke Hand des Spielers die Waffe nicht richtig greift, wenn der 23,0-Zoll-Lauf der AK mit einem rumänischen Lauf ausgestattet ist.
  • Es wurden einige Fehler behoben, bei denen die Positionierung des anfälligen Hipfire-Ansichtsmodells nicht wie beabsichtigt erschien und unter bestimmten Umständen verschwinden konnte.
  • Ursprung 12: Reduzierte sehr nahe Schäden im Kriegsgebiet. Schrotflinten: Erhöhter Schaden an Geschossen im Kriegsgebiet.
  • XRK-Kettensauer – FiNN LMG: Hinzufügung einer Beschreibung in Gunsmith nichts, was die Anlage nicht für die Waffenmontage erlaubt.
  • Die Helligkeit des Tac-Laseraufsatzes wurde erhöht.

WARZONE

  • Ein Kollisionsproblem in der Südecke des Stadions wurde behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Zaun mit einer weißen Plane in der Nähe des Krankenhauses den Spielern erlaubte, auf einer Seite durch diesen Zaun hindurchzusehen.
  • Behebung eines Problems, bei dem der Zug gelegentlich als weisses Platzhalter-Symbol auf der Karte angezeigt wurde.
  • Korrekturen zur korrekten Verfolgung von Siegen im Kriegsgebiet implementiert.
  • Fehler behoben, bei dem Spieler auf einer Aufstiegshilfe Feinden keinen Schaden durch Schüsse zufügen konnten.
  • Wenn ein Spieler seine Minikarte so eingestellt hat, dass sie sich nicht dreht, sieht er ungenaue Pings auf dem Herzschlagsensor. Dies wurde behoben.
  • Es wurde ein seltenes Problem behoben, bei dem die Vorratskisten des Zuges bei längeren Runden verschwinden konnten.

PC

  • NVIDIA Reflex ist ab sofort in Call of Duty: Modern Warfare, einschließlich Warzone, erhältlich und bietet Latenzverbesserungen in GPU-intensiven Spielszenarien auf NVIDIA-Grafikkarten ab GeForce GTX 900 und höher.
  • Verbesserte Stabilität und Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.