iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 30, 2021

Call of Duty – Dallas Empire will OpTic Chicago kaufen

Envy Gaming, NRG Esports und Hector “H3CZ” Rodriguez verhandeln über einen umfangreichen Deal, bei dem OpTic Gaming und Dallas Empire fusionieren und der Chicago Call of Duty League Slot an eine dritte Partei verkauft werden soll.

Der Grund für die geplante Fusion ist OpTic Chicagos CEO, H3CZ, der schon seit längerer Zeit versucht sich von NRG Esports, dem derzeitigen Besitzer und Geldgeber von OpTic Gaming zu trennen. Angeblich strebt er eine solche Vereinbarung schon seit Mai an.

Streit um OpTic Gaming

NRG und H3CZ sind seit fast einem Jahr zerstritten, wobei H3CZ seinen Kollegen im Herbst 2020 mitteilte, dass er nicht mehr mit NRG zusammenarbeiten wolle. Seitdem haben die beiden versucht, eine Lösung zu finden, was ihnen bisher aber nicht gelungen ist.

NRG hatte ursprünglich einen Vertrag unterzeichnet, der H3CZ mehrere Monate Zeit gibt um Finanzmittel von anderen Investoren zu beschaffen um OpTic freizukaufen, um die Marke und den Slot zu übernehmen. H3CZ konnte aber rechtzeitig keine Finanzierung finden oder die Übernahme selbst finanzieren, so dass der Deal nicht zustande kam, berichten Quellen.

Abb.: OpTic Chicago CEO H3CZ

Die CDL genehmigte daraufhin einen Deal, bei dem H3CZ selber für die Lohn- und Betriebskosten von OpTic verantwortlich war. Letztendlich konnte er diese Kosten nicht tragen und NRG kam zurück ins Spiel und finanzierte das Team. Damit befanden sich die beiden in eine Schwierige Situation.

Bis dann Envy auf der Bildfläche erschien und mit H3CZ gemeinsame Sache machen wollte. Jetzt steht der Chicago League-Slot zum Verkauf und H3CZ versucht einen Deal zu vereinbaren um mit OpTic nach Texas zu ziehen.

Auflösung von Dallas Empire

Sollte es zu einem Abschluss kommen, würden Empire und OpTic unter denselben Eigentümern stehen und wahrscheinlich dazu führen, dass die Marke Empire aufgelöst wird, während das Team der CDL in Dallas den Namen OpTic annimmt. H3CZ würde dann das Team zusammen mit dem Management des Empire Eigentümers Envy Gaming leiten.

In den letzten Tagen haben sowohl OpTic als auch Empire jeweils zwei Spieler aus ihren aktiven CDL-Roster gestrichen, was Spekulationen über eine Fusion der beiden anheizte.

The Empire hat Crimsix und Vivid aus seinem aktiven Roster gestrichen und bei OpTic gab es ebenfalls zwei personelle Veränderungen: FormaL der seine professionelle Karriere beendet hat und Envoy, der aus dem Team entlassen wurde. Damit verbleiben vier Spieler in den beiden Teams: Scump, Dashy, Shotzzy und iLLeY.

Die verschiedenen Besitzer von OpTic

NRG kaufte die Marke OpTic nach der CDL Season 2019. In selben Jahr bauten NRG und H3CZ eine neue Marke auf, die Chicago Huntsmen. Dabei wechselte OpTic in den Besitz vom Immortals Gaming Club, dem damaligen Besitzer des Los Angeles CDL Slots.

In einer anderen Übernahmeaktion, die dem jetzt vorgeschlagenen Deal ähnelt, verkaufte Immortals die Marke OpTic an NRG und den Los Angeles League Slot an die 100 Thieves, die eine neue Marke gründeten, die Los Angeles Thieves.

Wenn dieser Deal zustande kommt, ist es bereits das dritte Mal in drei Seasons, dass OpTic die Stadt wechselt.