iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | September 16, 2022

Blizzard enthüllt neuen Overwatch 2 Support Hero Kiriko

Blizzard hat das erste Gameplay für Kiriko gezeigt. Die neue Heldin wird zum ersten Mal spielbar sein, wenn Overwatch 2 in knapp drei Wochen erscheint. Es gibt auch eine gute Nachricht für erfahrene Overwatch-Spieler, denn Kiriko wird für alle, die das Spiel zu einem früheren Zeitpunkt gekauft haben, kostenlos erhältlich sein. Hier sind alle infos zur neuen Support Heldin Kiriko.

Sojourn, Junker Queen und jetzt Kiriko. Mit der Veröffentlichung von Overwatch 2 können wir uns mit einem neuen DPS, Tank und Support an die Arbeit machen. Es war schon eine Weile bekannt, dass Kiriko die neue Heilerin sein würde, aber jetzt hat Blizzard auch Videomaterial gezeigt, das zeigt, was wir von diesem Fuchsmädchen erwarten können.

Kiriko’s Waffen

Fangen wir mit ihrer Waffe an, nämlich dem Kunai. Das ist so was wie eine Art Wurfmesser, das sie auf ihren Gegner wirft. Ihre Passiv ist Wallclimbing und Kirikos erste Fähigkeit ist Swift Step, eine Fertigkeit, mit der sie sich zu Teamkameraden teleportieren kann. Das funktioniert auch dann, wenn sich zwischen ihr und ihrem Teamkollegen Hindernisse befinden.

Ihre wirkungsvollste Grundfähigkeit ist auf jeden Fall “Protection Suzu”, eine Fertigkeit, die es Teamkameraden in ihrer Nähe ermöglicht, für kurze Zeit unsterblich zu werden, ähnlich wie das Immortality Field von Baptist. Außerdem verschwinden durch Protection Suzu auch unerfreuliche Effekte wie Crowd Control.

Die Fähigkeiten

Kiriko ist eine unterstützende Kraft, deshalb darf eine Fähigkeit zum Heilen von Teamkameraden nicht fehlen, die bei diesem neuen Helden “Healing Ofuda” heißt. Kiriko beschwört Talismane, die Teamkameraden heilen, diese Talismane gehen an ausgewählte Teamkameraden. Die letzte Fähigkeit ist ihre ultimative Fähigkeit: Kitsune Rush. Damit  beschwört die neue Heldin einen Fuchsgeist, der vorwärts läuft. Dieser Fuchs erhöht das Bewegungstempo, das Angriffstempo und die Cooldown-Zeit aller Teamkameraden, die ihm folgen.

Auf den ersten Blick scheint Kiriko vor allem eine Supporterin zu sein, die in der Nähe ihres Teams bleiben will, damit sie ihre Talismane nutzen kann, um sich zu heilen, und Protection Suzu einsetzt, um ihr Team zum richtigen Zeitpunkt zu verstärken.

t

Erstes Feedback der Fans

Einige Fans gaben auch schon Feedback und es fiel gemischt aus. Manchen Leuten fiel auf, wie “überladen” ihr Kit im Vergleich zu anderen Charakteren zu sein scheint. “Zwei verschiedene Talismane, Wandklettern, teamabhängiger Teleport, Geschwindigkeitsschub, Unverwundbarkeit UND Cleanse?”

Obwohl wir noch nicht wissen, wie effektiv Kiriko wirklich ist, bis sie zusammen mit Overwatch 2 am 4. Oktober 2022 veröffentlicht wird, ist es klar, dass es einige Bedenken gibt. Trotzdem lobte die Community die Entwickler dafür, dass sie einen weiteren Support geschaffen haben, der sich nicht wie ein weiterer generischer Heiler anfühlt.

“Sie sieht auf jeden Fall so aus, als würde sie sich gut spielen lassen. Als DPS-/Tank-Main ist das Einzige, was mir als Support nicht gefallen hat, dass alle außer Lucio typischerweise am Boden festsitzen und keinen Bewegungsnutzen haben (es sei denn, sie haben eine Fähigkeit wie Moira). Dass Kiriko wie Geni und Hanzo an Wänden hochklettern kann, ist sehr angenehm.” Wir werden am 4. Oktober selber erfahren wie sich Kiriko spielen lässt, wenn Overwatch 2 als Free-to-Play-Spiel veröffentlicht wird.