iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | August 18, 2022

Bleibt am Boden & vermeidet unnötigen Beef – Interview mit bucher (FOKUS)

Kaum eine Esport Organisation hat in den letzten Jahren für soviel Aufsehen und Begeisterung gesorgt wie es FOKUS geschafft hat. Von Anfang war FOKUS vielen bekannt, aber durch den Einstieg von Streamer Elias Nehrlich und der Gründung des VALORANT Teams, das einen kometenhaften Start hinlegte, war der Hype nicht mehr aufzuhalten.

Doch nicht nur der frühe Erfolg sorgte dafür, dass FOKUS so beliebt ist. Viele der Spieler streamen nebenbei, haben da ihre Communities und dadurch eine ganz besondere Beziehung zu ihren Fans. Dazu zählt auch Maximilian “bucher” Bucher. Wir haben mit bucher über den beeindruckenden Start von FOKUS VALORANT, sein Leben als Esportler/Streamer und die deutsche VALORANT-Szene im Allgemeinen gesprochen.

stev0rr hat uns letzte Woche verraten, dass er seinen PC auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Bucher ist da etwas praktischer und würde sich Bier mitnehmen, was natürlich Sinn macht, denn was wäre eine einsame tropische Insel ohne ein kühles Bier?!

Die harte Arbeit hat sich gelohnt

Fragster: Ihr seid in eurem ersten Jahr mit FOKUS ziemlich krass durchgestartet. Habt ihr von Anfang an damit gerechnet oder wart ihr selber “überrascht” von eurem Erfolg?
bucher: Ich würde behaupten, dass wir von Anfang an extrem viel Zeit und harte Arbeit in das Projekt gesteckt haben. Dazu gehörten lange Pracctage und ein 1 monatiges Bootcamp. Damit planen oder rechnen kann man natürlich nie ob sich das alles bezahlt macht, jedoch wie man sieht hat sich die harte Arbeit am Ende gelohnt.

Fragster: Welche Ziele habt ihr euch als Team und welche Ziele hast du dir selber für die Zukunft gesetzt?
bucher: Meine persönlichen Ziele für die Zukunft bestehen darin, mich immer weiter zu entwickeln sowohl als Spieler auf dem Server und außerhalb davon, um dadurch auf der bisherigen gesammelten Erfahrung durch die VCT etc. aufzubauen. Als Team wollen wir natürlich einfach das bestmögliche rausholen und weiterhin erfolgreich bleiben.

Fragster: Was macht den Spielstil von FOKUS als Team besonders?
bucher: Ich würde behaupten, dass wir als Team sehr strukturiert zusammen spielen und selten irgendwelche unnötigen Kills an die Gegner geben, noch dazu kommt dass wir sehr langsam spielen was es für den Gegner sehr schwer macht zu verteidigen.

Beef zwischen Teams & Spielern

Fragster: Wie kam es eigentlich zum FOKUS Signing?
bucher: Ich war damals einer von vielen Kandidaten die auf der Trialliste standen, da ich mir schon einen gewissen Namen in der deutschen Szene gemacht habe. In den Trials konnte ich direkt überzeugen und dann wurde ich gepicked.

Fragster: Wie läuft eure Spielersuche? Kannst du uns darüber was erzählen? (Ist Kuba eventuell eine Option?)
bucher verweist auf diesen Tweet:

Fragster: Wenn du die deutsche VALORANT Szene mit der internationalen vergleichst, fehlt es der deutschen an etwas oder könnte man etwas besser machen?
bucher: Ich würde sagen die deutsche Szene bringt teilweise viel Talent mit an jungen Spielern, jedoch fehlt es den meisten an Wille und Arbeitsmoral um den Sprung auf das nächsthöhere Niveau zu schaffen. Des Weiteren gibt es häufig Beef zwischen Teams & Spielern was die Community ein bisschen zerstreut.

Fragster: Was fällt dir in der VALORANT DACH-Szene positiv auf?
bucher: Positiv fällt mir die Entwicklung vieler Teams auf, beispielweise Ovation hat es mittlerweile geschafft mit einem kompletten Dach Team das zunächst aus mehreren unerfahrenen Spielern bestand, mit den Top Teams der Liga mitzuhalten.

Habt immer ein Ziel vor Augen

Fragster: Wenn du eine Sache an VALORANT ändern könntest, was wäre das?
bucher: Chamber löschen

Fragster: Was müssen Menschen die dich noch nicht kennen unbedingt über dich wissen?
bucher: Dass ich vor Valorant noch keine FPS Spiel Erfahrung am PC hatte.

Fragster: Du bist Esportler und streamst nebenbei auch noch regelmäßig. Gibt es irgendwas, für das du gerne mehr Zeit hättest? (z.B. ein Hobby für das du keine Zeit findest)
bucher: Ich hab mein ganzes Leben lang bisher Fußball gespielt, jedoch seitdem ich meine Valorant Karriere hauptberuflich verfolge passt das ganze einfach zeitlich nicht mehr und des weiteren ist mir da das Verletzungsrisiko zu hoch falls mal irgendwas an meinen Händen oder Armen passieren sollte.

Fragster: Wenn du jungen Spielern einen Tipp geben könntest, welcher wäre das?
bucher: Bleibt am besten auf dem Boden und vermeidet unnötigen Beef mit Personen, denn Connections können einem sehr viel weiterhelfen. Außerdem arbeitet hart für euren Traum und habt immer ein Ziel vor Augen.