iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Dezember 15, 2022

BLAST World Finale: Natus Vincere verliert gegen Vitality

Das Blast World Finale in Abu Dhabi hat angefangen und uns jede Menge spannende Matches beschert. Während Natus Vincere gegen das französische Vitality verloren hat, hat OG überraschend Heroic besiegt. FaZe war wieder in Topform und hat gegen G2 gewonnen und für Liquid lief es ebenfalls fantastisch, denn sie haben die Outsiders besiegt. Hier ist eine Zusammenfassung all dieser Matches für euch.

Vitality vs. Natus Vincere

Vitality hat das Eröffnungsspiel des BLAST Premier World Final mit 2:0 (Inferno: 19-16 und Nuke: 16-11) gegen Natus Vincere gewonnen. Während sich Vitality freut, war die Niederlage eine herbe Enttäuschung für NAVI. Vor allem die Leistung auf Nuke war für NAVI besonders bitter, wo sie einen 6:0-Start verpatzten und die Map mit 11:16 verloren. Das Team muss seine Form verbessern, wenn es ein frühes Ausscheiden vermeiden will. Vitality dagegen hat die Chance, direkt ins Halbfinale einzuziehen, wenn sie als nächstes auf OG treffen.

Das Match

Oleksandr “s1mple” Kostyliev machte den Anfang auf Inferno und verhalf Natus Vincere zum Sieg in der ersten Pistolenrunde der Serie auf der CT-Seite. Vitality antwortete jedoch und erreichte schnell ein 5:2. Bis zum Seitenwechsel stand es 7:8. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute Vitality die Führung auf 11-8 aus. NAVI durchbrach schließlich die Verteidigung der Gegner nach abwechselnden Treffern von der Bombenseite und glich zum 11-11 aus.

Danach ging es eine Zeit lang hin und her, aber Natus Vincere kam wieder ins Stolpern und Vitality konnte dank Lotan “Spinx” Giladi und Mathieu “ZywOo” Herbaut die Map mit 19-16 für sich entscheiden.

Danach ging NAVI mit 6:0 in Führung, aber Vitality fand immer wieder Mittel und Wege fand, sich wieder ins Spiel zu bringen.  Das französische Team hatte zur Pause mit 8:7 die Nase vorn und blieb von da an auf dem Gaspedal. Sie bauten die Führung auf 14:7 aus, bevor sie die Map einige Runden später abschlossen und NAVI in das Lower Bracket schickten.

OG vs. Heroic

OG hat sich den ersten Sieg in Abu Dhabi geholt, nachdem sie Heroic besiegt hatten. OG gewann Inferno mit 16:11, verlor Mirage mit 9:16 und beendete das Match nach einem 22:19-Sieg auf Anubis. OG wird nach diesem Sieg als nächstes gegen Vitality spielen müssen.

Das Match

Das Match startete auf Inferno, dem Map-Pick von OG. Erst gab OG Gas, aber dann überholte Heroic die Gegner und beendete die erste Halbzeit mit 8:7. OG konnte danach die Führung zurückzuerobern und es stand schnell 13-9. Das Team um Casper “cadiaN” Møller brachte zwei Runden zusammen, aber OG schaltete die Dänen an jeder Bombe Side aus, um ein 16:11 zu erreichen und die Serie mit 1:0 zu dominieren.

Für die zweite Map ging es nach Mirage, wo Heroic viel besser in Form war und einen 7:1-Vorsprung auf der T-Seite herausholte. OG nutzte seine zweite Auszeit in der 14. Runde, um das Spiel wieder in den Griff zu bekommen, was es dem europäischen Team ermöglichte, die letzte Runde der Halbzeit zu gewinnen und mit einem 4:11-Rückstand auf die T-Seite zu gehen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts ging es lange hin und her bevor Heroic die Führung auf 14:6 ausbaute. Jede Chance auf ein Comeback von OG wurde bald zunichte gemacht, und die Dänen gewannen mit 16:7.

Zum Schluss ging es auf Anubis. Die Dänen gingen auf der T-Seite mit 5:1 in Führung, aber OG konterte und holte auf. Es stand 6-5, aber der Vorsprung hielt nicht lange. OG setzte sich gnadenlos durch und ging mit einem 20:19-Vorsprung in die Pause. Als das europäische Team an der Reihe war, legte es noch einen drauf und holte sich die zwei Runden um sich den 22:19-Sieg und den Einzug ins Finale des Upper Brackets zu sichern.

FaZe vs. G2

FaZe hat bei dem BLAST World Final mit 2:1 gegen G2 gewonnen. Sie verloren die erste Map Nuke mit 10:16, kamen aber auf Inferno mit 19:17 und Ancient mit 16:4 zurück. FaZe wird als nächstes gegen Team Liquid antreten und um einen Platz im Halbfinale kämpfen. G2 dagegen muss gegen die Outsiders ran und wird versuchen, sich einen Playoff-Platz zu angeln.

Das Match

G2 startete dominant auf Nuke, als sie danke einem Triple von Nikola “NiKo” Kovač gleich in der ersten Minute mit 4:0 in Führung gingen! Doch FaZe arbeitete sich zurück und gewann sechs Mal in Folge, um zum ersten Mal auf der Map, aber machte G2 eine 8:7-Führung und es ging in die Pause. G2 gewann die zweite Pistole auf der Map, um einen weiteren schnellen Start hinzulegen, und ging mit 11:7 in Führung. Das Team blieb auch weiterhin dominant und beendete das Spiel mit 16:10.

Danach ging es auf Inferno. Dort ging FaZe mit 3:0 in Führung. G2 verschwendete keine Zeit, konterte und holte zu einem 5:3 auf. Der Rest der Halbzeit war ein mühsames Hin und Her und endete knapp mit 8:7 für FaZe. Finn “karrigan” Andersen und Co. konnten bei einem Rückstand von 14:15 noch einmal einen vollen Buy zusammenstellen, und sie nutzten das voll aus, um die Verlängerung zu erzwingen. Dort konnte FaZe die Map mit 19:17 beenden.

Ancient war die letzte Map der Serie, und FaZe preschte einfach davon. G2 hatte schnell einen massiven Rückstand, den sie auch nicht mehr aufholen konnten und FaZe gewann die Map und das Spiel.

Liquid vs. Outsiders

Liquid hat seine Kampagne mit einem 2:1-Gruppensieg gegen Outsiders gestartet. Liquid verlor Inferno mit 10:16, konnte aber mit 16:8 Siegen auf Anubis und Mirage das Spiel für sich entscheiden. Liquid zieht in das Upper Finale der Gruppe A ein, während die Outsiders im Lower Finale auf G2 treffen werden.

Das Match

Die Outsiders haben Liquids Offensive auf der CT-Seite komplett zerlegt und beendeten die erste Hälfte mit einer satten 13:2-Führung. In der 22. Runde holten sich die Outsiders  den Map Point, aber das nordamerikanische Team kämpfte tapfer weiter. Letztendlich haben die Outsiders Inferno mit 16:10 beendet.

Auf Anubis drehte sich der Spieß komplett um, denn Liquid ging mit 6:0 in Führung und die Nordamerikaner bahnten sich ihren Weg zu einem dominanten 16:8-Sieg auf Anubis. Dann ging es auf Mirage. Dort hatten zuerst die Outsiders die Oberhand und gingen mit 4:1 in Führung. Aber von da an dominierte Liquid und es stand 10:5 zur ersten Hälfte. Liquid gab auch danach die Zügel nicht ab und gewann die Map mit 16:8 und das Match mit 2:1.

Bildnachweis: twitter.com/BLASTPremier