DE EN CN BR ES RU
Image
Icon

BLAST Premier Spring Final: NAVI und Spirit stehen im Finale

Das BLAST Premier Spring Finale neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Natus Vincere und Team Spirit stehen... Leni | Juni 16, 2024

Das BLAST Premier Spring Finale neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Natus Vincere und Team Spirit stehen beide im Finale und werden den Fans damit ein heißes Match liefern, immerhin haben beide Teams Topspieler im Lineup, die bereit sind, alles zu geben.

Natus Vincere vs. Virtus.pro

Natus Vincere hat das zweite Halbfinale des BLAST Premier Spring Final gewonnen und VP mit 2:0 besiegt.

Natus Vincere wird als nächstes gegen Team Spirit im großen Finale antreten.

NAVI hatte in den letzten Wochen nicht so viel Glück bei den Matches, aber das Blatt hat sich anscheinend gewendet.

“Die letzten beiden Turniere waren wirklich schlecht von uns”, kommentierte Aleksib nach dem Sieg über Virtus.pro. “Jeder im Camp ist super stolz auf die harte Arbeit, die wir immer noch leisten.”

Die erste Map war Anubis. Natus Vincere stiegt direkt aufs Gaspedal. Bis zur Halbzeit stand es 11:1. Virtus.pro hatte nur wenig Spielraum, bevor Natus Vincere die russische Mannschaft mit 13:5 abfertigte.

Die zweite Map war Mirage und keine der beiden Seiten war in der Lage, sich in der ersten Hälfte einen Vorsprung zu erarbeiten, was in einem unentschiedenen Spiel beim Seitenwechsel gipfelte.

In der Defensive riss Natus Vincere die Kontrolle über das Spiel an sich und ließ nur drei einzelne Runden zu, um die Karte mit 13:9 und die Serie mit 2:0 für sich zu entscheiden und damit die erste Hälfte der Virtus.pro-Saison 2024 zu beenden.

Vitality vs. Team Spirit

Team Spirit hat Vitality auf drei Maps besiegt und sich dabei ein Kopf-an-Kopf Rennen geliefert.

Leonid “Chopper” Vishnyakov war in absoluter Bestform, genauso wie Danil “donk” Kryshkovets und Dmitry “sh1ro” Sokolov. donk gab zu, dass die Serie die härteste war, die er je gespielt hatte.

Die erste Map war Mirage und die erste Halbzeit endete mit 10:2 zugunsten von Vitality.

In der zweiten Halbzeit startete eine mühsame Aufholjagd und beide Teams waren sichtbar am kämpfen aber Vitality setzte sich knapp mit 13-11 durch.

Danach war Dust2 dran. Ein 3:0-Start für Vitality wurde durch die aggressive Haltung von donk und sh1ro zunichte gemacht, die Spirit am Ende der Halbzeit etwas Luft verschafften und den Rückstand auf 5:7 verkürzten.

Nach dem Seitenwechsel kam Spirit dann in Fahrt. Vitality gewann die Pistolen- und die beiden Pistolenrunden, wurde aber von Chopper völlig überrumpelt. Dust2 endete mit einem 13-9 für Spirit.

Die letzte Map war Anubis. Vitality kam ins Straucheln und Team Spirit legte genauso wie auf der anderen Map ein 13-9 hin um das Spiel zu gewinnen.