Image
Icon
Fabio | September 15, 2021

BLAST Premier Gruppe A Preview: Astralis vs. Vitality?

Nach der kürzlich abgeschlossenen ESL Pro League Saison sieht es so aus, als müssten Vitality die erste BLAST-Gruppe sicher haben. Können Astralis, EG und Liquid ihnen was anhaben?

Die Jungs von Evil Geniuses können wir schon einmal aus dem Weg räumen. Vincent “Brehze” Cayonte und Peter “stanislaw” Jarguz werden das Event nicht besuchen. Die Spieler haben selber um eine Auszeit gebeten und werden durch den Coach, Damian “daps” Steele, und Teodor “SPELLAN” Nikolov ersetzt. Das Team war schon vor dieser Entwicklung der klare Underdog dieser Gruppe. Genau wie in der ESL Pro League können wir von ihnen leider erwarten, dass die das Event ohne Sieg verlassen werden.

HABEN LIQUID DIE NIEDERLAGE VERDAUT?

Die Jungs von Team Liquid haben eine historische Klatsche kassiert. Auf der letzten Map gegen Heroic sah es so aus, als ob sie das Match mit einem 16-14 gewinnen könnten. Dann lieferte Ismail “refrezh” Ali aber einen 1v5-Clutch ab, in dem er das Liquid-Squad schlichtweg deklassierte. In die Overtime ging es also, und dort war die Luft raus. Gabriel “Fallen” Toledo und Co. gaben das Viertelfinale unter geradezu peinlichen Umständen ab.

Der Clutch von refrezh wird uns noch lange in Erinnerung bleiben, aber leider heißt dass auch, dass Liquid’s Niederlage in die CS-Geschichte eingeht. Die Frage ist nun also, ob sie sich davon erholen können und in der BLAST-Gruppe mit Selbstvertrauen spielen werden. Vitality und Astralis werden ihnen die Qualifikation zu den Finals mehr als nur schwer machen.

WIE STARK SIND ASTRALIS OHNE GLA1VE?

Lukas “gla1ve” Rossander geht schon einmal provisorisch in Vaterschaftsurlaub. Sein Kind wird in der Zeit des Events erwartet und so möchte er auf gar keinen Fall mitten im Turnier die Sachen packen und zum Krankenhaus rasen müssen. Es muss also Ersatz her! Der zuvor auf die Bank versetzte Andreas “Xyp9x” Højsleth kommt doch zum Spielen. Emil “Magisk” Reif hatte im letzten Jahr auch schon den In-Game-Leader gemacht, aber die Ergebnisse waren alles andere als überzeugend. Das rohe Talent in dem Lineup sollte ausreichen, um an EG vorbeizukommen. Liquid werden aber zur Herausforderung und Vitality scheinen jetzt schon die sicheren Sieger der ganzen Gruppe zu sein.

WARUM VITALITY DER ERSTE PLATZ GEHÖRT

Das französische Team hatte gegen Natus Vincere wirklich starke Momente gezeigt. Leider war es nach fünf ganzen Maps nicht genug und sie konnten NaVi nicht davon abhalten, den Intel Grand Slam mit nach Hause zu nehmen. Trotzdem waren sie in der ESL Pro League um Klassen besser als Liquid oder Astralis. Schaut man sich nur diese Ergebnisse an, dann bildet sich ein klares Matchverhältnis zwischen den verschiedenen Teams.

Aber wir wissen leider auch, dass Vitality es nicht so sehr mit Konsistenz haben. Vor der Sommerpause war es für die schon ein großer Erfolg, ins Halbfinale eines Turniers einzuziehen. Vielleicht sind sie nach dieser Ruhezeit erfrischt und können mehr leisten, aber ein zweiter Platz macht sie nicht plötzlich zu einem Top 5 Team. Ihre Performances gegen Astralis und Liquid werden uns aber Aufschluss darüber geben, ob sie sich langfristig als Top-Team halten können. Die Gruppe lockt mit zwei Plätzen für die BLAST Premier: Fall Finals, wo sie wahrscheinlich wieder gegen Natus Vincere und Co. antreten werden.