iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Januar 23, 2023

BLAST Premier: FaZe besiegt OG, Liquid gewinnt gegen Complexity

FaZe hat bei den BLAST Premier Spring Groups mit 2:1 (Mirage 16-7, Ancient 11-16, Inferno 16-4) gegen OG gewonnen. In dem Match danach standen sich Liquid und Complexity gegenüber, wobei Liquid in der Gruppe B mit 2:0 (16:2 auf Anubis, Overpass mit 16:12) gewonnen hatte.

FaZe setzte seinen BLAST Siegeszug fort, obwohl Patrick “es3tag” Hansen als Ersatzmann für Håvard “rain” Nygaard einsprang. Complexity wählte Anubis als Map und hat sich damit seine eigene Niederlage gepickt.

FaZe vs. OG

Das Match startete auf Mirage und OG ging mit 3:0 in Führung, aber FaZe steuerte direkt dagegen. Der 23 jahre alte Robin “ropz” Kool und sein Kollege Helvijs “broky” Saukants gewannen mehrere Runden und verhalfen FaZe zu einer 10:5-Halbzeitführung.

ropz sicherte sich mit zwei Pistolenkills den Sieg in der ersten Runde der zweiten Halbzeit. FaZe baute den Vorsprung weiter aus und hinderte OG daran, ins Spiel zu kommen und ging mit 14-5 in Führung. In der letzten Runde war es Russel “Twistzz” Van Dulken, der das Spiel mit einem 1v1-Clutch und einem Stand von 16-7 beendete.

OG ging danach wieder in die Offensive und griff FaZe direkt an. FaZe passte sich bald darauf an und schaltete OG auf der B-Seite aus. Maciej “F1KU” Miklas und Twistzz und lieferten sich einen Schlagabtausch, um ihre jeweiligen Teams im Spiel zu halten. Schließlich war es FaZe, die die Halbzeit mit einer Führung beendeten und es stand 9-6.

FaZe gewinnt mit 2:1

FaZe schien seine Führung in der ersten Runde auszubauen, bekam aber schnell wieder von OG und Adam “NEOFRAG” Zouhar Gegenwind. FaZe gewannen eine Runde durch einen schlechten Buy und wollten daraus Kapital schlagen, aber OG machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Letztendlich beendete OG Ancient mit 16-11.

Auf Inferno war es wieder mal OG, die voranpreschten. FaZe schlug jedoch zurück, gewann eine Eco-Runde und zerstörte OGs kurze Dominanz direkt wieder mit einem Schlag. FaZe setzte seinen Angriff für den Rest der Halbzeit fort und ließ sich auch danach nicht mehr bremsen. Sie beendeten Inferno mit 16-4 und konnten damit das Match mit 2:1 gewinnen.

Liquid vs. Complexity

Auf Anubis, dem Map Pick von Complexity, ging Team Liquid in die Offensive. Complexity schaffte am Ende auf der T-Seite nur zwei Runden schafften, was schließlich die einzigen Runden waren, die das Team auf der Map zustande brachte. Liquid schaffte deutlich mehr auf der Map und beendete sie erfolgreich mit 16-2.

Danach ging es auf Overpass und die zweite Map startete so, wie Anubis geendet hatte. Liquid war noch von der ersten Map beflügelt und zog schnell mit einer 8:1-Führung davon, bevor Complexity gegen Ende der Halbzeit fünf Runden zusammenbrachte, um bis zum Seitenwechsel konkurrenzfähig zu bleiben.

Ein Sieg in der zweiten Pistolenrunde verschaffte Complexity das nötige Zeitfenster, um den Spielstand auszugleichen, aber in der darauffolgenden Runde mussten sie sich einem Force-Buy von Liquid geschlagen geben. Liquid baute seinen Vorsprung von da an weiter aus.

Complexity schien den nordamerikanischen Gegnern in den Pistolenrunden überlegen zu sein und hätte die Map auch fast für sich entscheiden können. Liquid ließ allerdings nicht locker und zeigte sich noch dominanter auf Overpass, weshalb sie die Map auch letztendlich mit einem relativ knappen Ergebnis von 16-12 für sich entscheiden konnten.