iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | März 13, 2022

Besondere Gamer, die euch zum Staunen bringen werden

Unter all den Gamern da draußen, gibt es ein paar, die wirklich against all odds spielen und die sich vom Rest der Masse abheben. Ihre Arten zu spielen sind anders und die Spieler verlassen sich entweder auf andere Sinne, oder bedienen ihr Setup anders. Nichtsdestotrotz sind manche diese Gamer ziemlich erfolgreich und haben gezeigt, dass ihre Liebe zum Spiel sie von nichts aufhalten kann. Hier stellen wir euch ein paar Leute vor, die ganz besondere Gamer sind.

Adam Bahriz

Adam Bahriz lebt in den USA und wurde mit einer seltenen Krankheit geboren. Er hat HSAN oder Hereditary Sensory Autonomic Neuropathy. Diese Krankheit sorgt dafür, dass man keinen Schmerz fühlt. Was als erstes ziemlich cool klingt, ist in der Praxis gar nicht so gut, denn wenn man keinen Schmerz fühlt, kann man auch nicht wissen, wenn etwas nicht stimmt.

Das hat leider dazu geführt, dass Adam sich, als er kleiner war, die Hornhaut im Auge verletzt hat, was ihn erblinden ließ. Außerdem hat die Krankheit zur Folge, dass sich das Gesicht verformt. Aber all diese Herausforderungen haben ihn nicht davon abgehalten, CS:GO zu spielen. Und zwar ziemlich gut. Er verbringt viel Zeit auf Twitch, wobei er u.a. einen Chirurgen kennen gelernt hat, der später sogar sein Gesicht operierte bzw. wiederherstellte.

Adam ist ein leidenschaftlicher CS:GO Spieler, der ziemlich erfolgreich ist. Er muss zwar näher am Bildschirm sitzen als andere Spieler und sich mehr auf sein Gehör verlassen, aber trotzdem ist er ein unfassbarer schneller und geschickter Spieler. Adam streamt auch auf Twitch und hat dort aktuell rund 238.000 Follower. Ihr findet Adam unter: twitch.tv/lo0p__

Colin White

Colin White, auch bekannt als N.U.B.S. (steht für “Normally Underestimated By Sight”) lebt in Arizona und wurde mit einer seltenen Krankheit namens Acheiropodia geboren, die dazu führte, dass sich seine Arme und Beine nicht vollständig entwickelten. Trotzdem lebt er ein relativ normales Leben mit seiner Freundin, einem Hund und zwei Kindern.

Und jeder Menge Zocken. Colin spielt vor allem Warzone und Escape From Tarkov und zeigt jedem, dass ihn nicht mal fehlende Arme und Beine aufhalten können. Schon mit 11 Jahren hat er an seinem ersten Turnier teilgenommen und nach wie vor ist er nicht zu stoppen. Videospiele waren für ihn sehr hilfreich, weil ihn beim Zocken niemand sehen kann.

Dadurch “gehört er einfach dazu und ist wie alle anderen”. Und für jemanden, der durch seine fehlenden Arme und Beine immer aufgefallen ist, ist das Spielen von Videogames eine gute Möglichkeit, sich “normal” zu fühlen. Ihr könnt Colin auf Twitch beim spielen zusehen: NUBS_OSF

Rocky Stoutenburgh

Rocky Stoutenburgh ist 35 Jahre alt und lebt in Detroit, Michigan. Seine Twitch- und YouTube-Follower kennen ihn auch als “RockyNoHands” und sein Name gibt uns auch schon einen Hinweis darauf, was ihn zu einem außergewöhnlichen Gamer macht: er kann seine Hände nicht benutzen. Das liegt daran, dass Rocky querschnittsgelähmt ist.

Vor seinem Unfall war Rocky ein fleißiger junger Sportler, der viel Zeit draußen verbrachte, aber 2006 änderte sich das alles. Er war auf einer Party mit Freunden, als sie spaßeshalber ein wenig herumwrestelten. Dabei wurde er auf den Kopf fallen gelassen und Rocky hat sich das Genick gebrochen. Seitdem ist Rocky querschnittsgelähmt und kann seine Hände nicht mehr benutzen –  was ihn aber nicht davon abhält diverse Games zu meistern.

Rocky verwendet ein mundgesteuertes Gerät, den sogenannten QuadStick, um seine Gegner in Call of Duty: Warzone zu vernichten. Dabei bewegt er mit den Lippen den Stick je nach Gehrichtung im Spiel und pustet wenn er schießen will. Mittlerweile ist er auch ein Streamer auf Twitch und Youtube, außerdem hält der Amerikaner zwei Guinness-Weltrekorde in Fortnite für die meistens Kills mit dem Mund und die meiste Verwendung des Mundes im Spiel. Ihr findet Rocky -der mittlerweile auch Content Creator für Luminosity Gaming ist- unter twitch.tv/rockynohands

Aaron Soetaert

Aaron Soetaert ist ein 34 Jahre alter Air Force Veteran aus Arizona, der seinen rechten Arm im Jahr 2009 verlor. Aaron verlor seinen Arm auf tragische Weise bei einem Autounfall. Er wurde von einem betrunkenen Autofahrer angefahren und zwischen einen Baum gequetscht, was seinen Arm unterhalb der Schulter abtrennte. Er sagt, dass es eine Situation auf Leben oder Tod war.

Trotz des schrecklichen Unfalles ist Aaron jetzt ein erfolgreicher Spieler in Overwatch und Apex Legends. Das hat er geschafft, obwohl er den Controller nur mit einer Hand bedient – und zwar seiner linken, also nicht dominanten Seite. Zunächst schenkten ihm seine Freunde aus der Air Force ein spezielles Gamepad für einhändige Spieler, aber er stieg nach kurzer Zeit wieder auf einen handelsüblichen Controller um, weil er meinte “Wenn ich wieder spiele, dann wie jeder andere auch!”

Das war natürlich eine zusätzliche Challenge, aber er sagt: “Nach dem Unfall hätte ich nie gedacht, dass ich wieder spielen würde. Aber ich bin es einfach Tag für Tag, Schritt für Schritt, Herausforderung für Herausforderung angegangen.” Aaron könnt ihr auf TikTok folgen: @aaron1handedmotivation

Tucker Griggs

Tucker Griggs ist ein 24 Jahre alter Overwatch-Spieler aus Tulare, Kalifornien. Er leidet an einer Krankheit die Arthrogryposis Multiplex Congenita heißt und deshalb hat Tucker keine Muskel in seinen Armen. Dafür ist er umso geschickter mit seinen Füßen. Mit denen kann er alles machen, von kochen, über putzen, bis zum zocken.

Und vor allem zocken kann er sogar sehr gut. Sein Lieblings-Charakter ist Reinhard und mit viel Übung hat er es bis zum Master-Rang in Overwatch geschafft. Tucker streamt auf twitch.tv/fragsbythefoot (übersetzt “meterweise frags”), wobei er eine Kamera für sein Gesicht und eine für seine Füße hat.

All diese Gamer sind Teil der riesigen Esport-Community und haben bewiesen, dass sie trotz schwerer Krankheiten, oder schlimmer Schicksalsschläge, genau wie alle anderen einfach dazugehören. Die meisten von ihnen streamen regelmäßig und geben Einblicke in eine andere Spielweise und ein ganz anderes Leben, wobei sie ihre Zuschauer inspirieren, sich nicht unterkriegen zu lassen, egal vor welchen Hürden man vielleicht selber gerade steht.