Image
Icon
Fragster | Januar 11, 2022

Bald keine Instalocks mehr in VALORANT?

Um zu verhindern, dass sich Spieler auf ihre Agenten stürzen und damit sperren, wird anscheinend demnächst Cascade Picking in VALORANT eingeführt werden. Es soll dabei helfen, dass sich die Spieler bei der Wahl ihrer Champions mehr abwechseln. Dieses neue System stieß auf gemischte Reaktionen in der Community.

Viele Fans sind nicht so begeistert von Instalocking. Spieler, die vor einem Match sofort einen Agenten auswählen, können Probleme mit ihrem Team verursachen, insbesondere wenn sie einen bestimmten Agenten auswählen, ohne mit ihren Teamkollegen davor darüber zu sprechen. Das ist ein großes Problem, über das sich viele Spieler immer wieder beschwert haben. Mittlerweile haben das auch die Entwickler mitbekommen. Laut einem aktuellen Leak von Dataminer Rumblemike soll deshalb demnächst Cascade Picking eingeführt werden, um das Problem zu lösen.

Was ist Cascade Picking?

Man kennt Cascade Picking schon von League of Legends. Bei VALORANT wird es ganz ähnlich sein. Wie Jon Walker, ein Designer bei VALORANT erklärte, werden die Spieler mit Cascade Picking nacheinander die Möglichkeit haben einen Agenten auszuwählen. Auf diese Weise stürzen sich die Spieler nicht auf die Champions und wechseln sich stattdessen ab.

Dafür haben sie ca. 20 Sekunden Zeit. Wenn sie sich nicht entscheiden, hat die nächste Person in der Reihe die Möglichkeit, einen Agenten zu wählen. Falls man sich in dieser Zeit nicht entscheidet, wird man -im Gegensatz zu League of Legends – allerdings nicht aus der Lobby geworfen. Stattdessen hat man später nochmal die Möglichkeit einen Agenten auszuwählen.

Community reagiert kritisch auf neues System

Der Leak wurde mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Obwohl viele Leute das Instalocking nicht gerade befürworten, wurde auch das Cascade Picking als Lösungsansatz nicht wirklich gut aufgenommen. Mehrere Spieler haben gesagt, dass sie nur ihren Lieblingsagenten spielen wollen, und nicht gezwungen werden wollen, einen anderen zu spielen. Spieler, die nicht mehr ihren Hauptagenten spielen können, könnten das Spiel wegen Cascade Picking eventuell sogar ganz aufgeben.

Ein offizielles Erscheinungsdatum gibt es nicht, aber man geht davon aus, dass dieses neue System wahrscheinlich nicht vor dem zweiten oder dritten Akt erscheinen wird. Mit dem nächsten Patch wird auch eine Liste zum Stummschalten eingeführt, mit der man bestimmte Begriffe im Chat blockieren kann.

Das soll den Spielern dabei helfen, Worte rauszufiltern, denen sie unfreiwillig ausgesetzt sind. Mit dieser Liste soll herausgefunden werden, welche Wörter in welchen Regionen stummgeschaltet sind. Damit soll gegen Toxizität vorgegangen werden, um allen Spielern ein angenehmeres Spielerlebnis zu bescheren.

Wir würden uns freuen, von euch zu hören, was ihr von Cascade Picking haltet. Nervig oder sinnvoll? Lasst es uns auf Twitter wissen! Wusstet ihr außerdem, dass ihr Fragster auch auf allen anderen Social Media Kanälen findet? Auf Youtube und TikTok müsst ihr noch nicht mal mehr lesen – wir fassen die News des Tages dort in praktischen, kurzen Clips für euch zusammen.