iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | November 17, 2022

Auslaufende Lizenz für Overwatch & Co. in China nicht erneuert

Blizzard und NetEase haben ihre Geschäftsbeziehungen in China beendet, weil die Lizenz für diverse Spiele ausläuft und auch nicht mehr erneuert wird. Wegen dieser auslaufenden Lizenz ist es unklar, wie es jetzt für Spiele wie Hearthstone, Overwatch und World of Warcraft in China weitergeht.

Es sieht so aus als müsste Blizzard einen neuen Publisher finden, ansonsten wird es diese Spiele in China nicht mehr geben. Vor kurzem hat Blizzard verkündet, dass es seine Spieldienste in China einstellen wird, unter anderem wegen einer auslaufenden Lizenzvereinbarung mit dem chinesischen Publisher NetEase, Inc.

Overwatch-Lizenz in China nicht verlängert

Laut einem Bericht von den beiden Bloomberg Journalisten Jason Schreier und Zheping Huang, betrifft das alle Spiele, die von der Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen aus dem Jahr 2008 betroffen sind. Spiele wie Diablo Immortal scheinen unter einer separaten Vereinbarung zu stehen und werden weiter betrieben. Zu den betroffenen Spielen gehören neben Overwatch auch noch World of Warcraft, Warcraft III: Reforged, die StarCraft-Serie, Diablo III, Heroes of the Storm und Hearthstone.

In dem Reuters-Bericht heißt es, dass Blizzard keine Einigung erzielt habe, die “mit Blizzards Betriebs Prinzipien und Verpflichtungen gegenüber Spielern und Mitarbeitern übereinstimmt”.

Blizzard erklärt, dass der Verkauf von neuen Spielen in China in den nächsten Tagen eingestellt wird, ebenso wie die bevorstehenden Veröffentlichungen von World of Warcraft: Dragonflight”, “Hearthstone: March of the Lich King” und Staffel 2 von “Overwatch 2′ “später in diesem Jahr erfolgen werden”.

Wie geht es jetzt weiter?

Momentan kann man noch nicht genau sagen, welche Auswirkungen die nicht-erneuerte Lizenzvereinbarung zwischen Blizzard und NetEase auf diese Spiele und ihre Communities haben wird.

NetEase Inc. hat auch Vereinbarungen zur Lizenzierung von Mojangs Minecraft und Minecraft: Pocket Edition in China, sowie das eher unbekannte Spiel Eve Online. Für das kommende Jahr waren keine weiteren Publishing-Vereinbarungen für neue Blizzard-Titel geplant.

Sucht Blizzard bereits nach Ersatz für NetEase?

Der Präsident von Blizzard Entertainment, Mike Ybarra, hat sich vor kurzem zu Wort gemeldet was de Lizenzvereinbarungen angeht und hat ein Statement dazu releast: “Wir sind unendlich dankbar für die Leidenschaft, die unsere chinesische Community in den fast 20 Jahren gezeigt hat, in denen wir unsere Spiele durch NetEase und andere Partner nach China gebracht haben”.

Ybarra sagte auch noch: “Ihr Enthusiasmus und ihre Kreativität inspirieren uns, und wir suchen nach Alternativen, um unsere Spiele in Zukunft wieder zu den Spielern zu bringen.” Es könnte sein, dass er damit durch die Blume gesagt hat, dass Blizzard sich gerade bemüht einen neuen chinesischen Publisher zu finden und damit eine neue Lizenz zu machen.

Mit der Zeit wird sich zeigen, ob Blizzard einen guten Ersatz finden kann. Bis dahin ist es unklar wie es für die WoW- und Overwatch-Communitys in China weitergehen wird.

Bildnachweis: twitter.com/portaloverwatch