iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Oktober 18, 2021

APEX LEGENDS – Underdog räumt EMEA ALGS Pro League auf

GnaskeOliDel ist ein eher unbekanntes Team aus zwei dänischen und einem britischen Profi, die alle keinen Vertrag haben. Vollkommen unerwartet hat sich der Underdog beim zweiten Tag der EMEA Apex Legends Pro League gegen die anderen Teams durchgesetzt und die Favoriten des Turniers in die unteren Ränge befördert.

GnaskeOliDel konnte sich im sechsten und letzten Spiel des Tages mit einem knappen Sieg gegen das Apex Team von Gambit durchsetzen, das nur vier Punkte hinter ihnen landete. Neben GnaskeOliDel, die aus dem Nichts das Spiel eroberten, gab es noch eine andere Überraschung mit der keiner gerechnet hatte. Der Titelverteidiger der Apex Legends Global Series, SCARZ, erlebte einen enttäuschenden Tag. Obwohl sie ein Spiel gewannen, landete sie letztendlich auf dem achten Platz.

Wer ist der Favoriten-Schreck GnaskeOliDel?

Momentan gehören sie zu keiner Organisation, aber GnaskeOliDel besteht aus Profis, die schon eine Menge erfahrung gesammelt haben. Der Däne Oliver “Badoli” Kurtuldu war früher bei Alliance. Die beiden anderen Mitglieder des Teams sind Casper “Gnaske” Præstensgaard und der Brite Matthew “SirDel” Biggins.

Beide Spieler waren davor bei der inzwischen aufgelösten Organisation Aqualix unter Vertrag. Mit Aqualix belegten sie bei den ALGS-Meisterschaften im Juni diesen Jahres den fünften Platz, was ihnen etwas mehr als 35k Dollar einbrachte. Trotz dieses Erfolgs trennten sich die Spieler von Aqualix gegen Ende August 2021.

Am 11. Oktober behauptete Gnaske auf Twitter, Aqualix habe die Zahlungen an sie eingestellt. Noch am gleichen Tag löschte Aqualix seinen Twitter-Account und stellte ihn dann später wieder her, um ihre Insolvenz bekannt zu geben. Im ersten Teil der ALGS-Pro-League-Saison gibt es noch fünf weitere Spieltage und SCARZ und die anderen Teams werden nochmal versuchen alles zu geben um ihren Ruf wiederherzustellen.

Bald wieder APEX LAN-Events?

Wenn die Corona-Situation es zulässt, wird es nach dem ersten Split ein globales LAN-Event mit einem Preisgeld von 1 Million Dollar geben. Dieses Turnier wäre seit dem Preseason Invitational in Polen im Jahr 2019 wieder die erste LAN. Für die Entwicklung von Apex wäre es wichtig wenn wieder Offline-Finals stattfinden würden.

Bei anderen Games wurde schon sehnsüchtig darauf gewartet, dass Turniere wieder vor Ort gespielt werden. Mit dem Dota 2 International TI10, dem CS:GO Major in Stockholm und den Worlds 2021 laufen, bzw. liefen auch die größten Events des Esports gerade offline ab. Apex braucht regelmäßige Events, die das Game als Esport repräsentabel machen. Außerdem interessieren sich die meisten Organisationen und Sponsoren nur für solche groß angelegten Happenings um neue Spieler und potenzielle Käufer anzulocken.

Wenn EA ihr Spiel zu einem wichtigen Esport ausbauen will, sind Internationale Live-Events unverzichtbar.