iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Juli 30, 2021

Apex Legends – Spieler werden ohne Grund gebannt

Apex Legends-Spieler ohne Grund mit Kontosperren belegt. EA hat sich dafür entschuldigt, dass einige Accounts von Apex Legends-Spielern grundlos gesperrt wurden. Der Publisher ging ursprünglich gegen anstößige Battle-Royale-Clubnamen vor und anscheinend wurden damit auch mehrere Spieler gesperrt. Das Problem wollen die Entwickler jetzt schnell beheben.

Gestern stellten mehrere Spieler fest, dass sie gesperrt worden waren, obwohl sie nichts falsch gemacht hatten. Viele bestätigten, dass der Grund dafür ihre Zugehörigkeit zu einem Club war, der einen Namen trug, der gegen die Blacklist-Charta des Spieles verstößt. Die clubbasierten Sperrungen sollten eigentlich nur Verwarnungen sein und EA ist auch schon dabei, den Fehler zu beheben.

Wie man die Kontosperre behebt

Ein User berichtete von seinem gesperrten Konto und sagt, dass er eine E-Mail mit einer Warnung von EA bekommen habe, die besagt, dass er wegen seinem Clubnamen in Apex Legends gegen die Richtlinien verstoßen habe. Als er auf die Xbox ging um den Club in Apex Legends zu verlassen, wurde ihm mitgeteilt, dass sein Konto deaktiviert wurde.

EA ist derzeit dabei, die Situation mit den gesperrten Konten zu klären. Wenn Spieler feststellen, dass sie immer noch gesperrt sind, gibt es einige Schritte, die man dagegen machen kann. Der Community Manager EA_Mako entschuldigte sich für das Chaos: “Es gab zwar eine Reihe von Verwarnungen, aber es sieht so aus, als ob in einigen Fällen eine kleine Anzahl von Sperrungen unbeabsichtigt mit diesen Verwarnungen einherging”, sagte Mako.

Der Community-Manager empfiehlt den betroffenen Spielern, Apex Legends neu zu starten, sich abzumelden und wieder anzumelden, um zu sehen, ob sie immer noch gesperrt sind. Wenn das immer noch nicht hilft, könnt ihr euch an EAs Terms of Service-Team wenden, um den Prozess der Kontorückgabe manuell zu starten.