iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 15, 2021

Apex Legends – Immer mehr Hacker durch Warzone Streamer

Warzone Streamer bringen unabsichtlich immer mehr Hacker zu Apex Legends. Zur Zeit gibt es viel Drama um Call of Duty’s Warzone Battle Royale. Dadurch hat Apex Legends viel mehr Aufmerksamkeit von einigen großen Twitch-Streamern bekommen.

Aber inzwischen haben Spieler Daten gefunden, die darauf hindeuten, dass auch immer mehr Hacker zu Apex Legends wechseln. Das größte Problem bei Warzone war in den letzten Monaten die überwältigende Anzahl von Hackern in den Lobbys für höher rangige Spieler. In Apex gibt es eigentlich relativ wenig Probleme mit Hackern und deshalb sind viel frustrierte Warzone-Spieler zu Apex gewechselt um dort eine bessere und entspanntere Erfahrung zu haben.

Die Aufmerksamkeit bringt Vor- und Nachteile

Apex Legends hat Warzone in Puncto Beliebtheit auf Twitch überholt. Das liegt daran, dass große Streamer wie NICKMERCS (dessen Zuschauerzahl regelmäßig die 50.000er-Marke überschreitet), zum Grinden des Battle-Royale-Spiels von Respawn Entertainment übergegangen sind. Es ist großartig, dass das Spiel so viel Aufmerksamkeit bekommt, aber leider kommt einige davon von den falschen Leuten.

Wie der Reddit User ‘Mayor-of-Apex’ festgestellt hat, scheinen einige der großen Warzone-Streamer auch unerwünschte Hacker anzulocken. Den Suchdaten bei Google zufolge steigen Anfragen wie “Apex Legends Aimbot” sprunghaft an.

Warzone players moving over to apex already tryna make the game worse. from apexlegends

Wenn man sich Optionen wie “Apex Legends aimbot, hacks, cheats” ansieht, findet man mit dem Keyword Planner von Google heraus, dass es einen 658%igen Anstieg bei solchen Suchanfragen gegeben hat. Das bedeutet zwar nicht, dass es jetzt mehr Hacker in Apex gibt als vorher, aber es zeigt, dass die Betrüger auf der Suche sind.

Abb.: Suchanfrage nach “Apex Legends Hack”

Diese Art von Forschung lässt sich auch ohne Keyword Planner nachvollziehen, denn eine einfache Überprüfung von Google Trends zeigt, dass die Suchanfragen nach “Apex Legends
hack” im Juli 2021 einen neuen Höchststand erreichten und zwar ziemlich genau zu dem Zeitpunkt als viele von Warzone wegen Problemen mit Hackern weggingen.

Sind die Streamer schuld?

Natürlich kann man den Streamer nicht vorwerfen, dass sie für den Anstieg der Hack-Suchen verantwortlich sind, immerhin haben sie keine direkte Kontrolle über das was ihre Zuschauer alles machen. Man kann auch nicht davon ausgehen, dass mehr Suchanfragen auch gleichzeitig mehr Hacker im Spiel bedeuten, vor allem weil Apex in der Vergangenheit besser gegen Cheater vorgegangen ist als Warzone.

Trotzdem ist es irgendwie beunruhigend zu wissen, dass sich immer mehr Hacker für Apex interessieren. In Anbetracht der früheren Probleme von Apex mit DDoS-Attacken und dem Ruf nach einer strengeren Anti-Cheat-Methode fragen sich viele Leute, ob einige dieser neuen Hack-Suchenden mit ihrem Vorhaben erfolgreich sein werden und damit auch Apex nicht mehr so angenehm spielbar sein wird.

Nur die Zeit wird zeigen, ob mehr Hacker zu Apex Legends kommen, aber im Moment sollte Respawn Entertainment die Augen offen halten, denn die Cheater stehen schon Schlange.