iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Februar 26, 2022

Alles zum Viertelfinale der IEM KATOWICE

Im Viertelfinale der IEM Katowice hat G2 das Team VIRTUS.PRO besiegt, während der FaZe Clan sich gegen Gambit durchsetzen konnte. Sowohl FaZe als auch G2 sind damit in das Halbfinale eingezogen.

FaZe gewinnt gegen Gambit

FaZe hat sich erfolgreich einen Platz im Halbfinale der IEM Katowice 2022 gesichert, nachdem sie Gambit in einer recht einseitigen Viertelfinalserie besiegen konnten. Der FaZe Clan sich den Sieg trotz aller Herausforderungen. Das Team musste ohne Håvard “rain” Nygaard spielen, der sich mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Ropz und rain hatten wegen dem Coronavirus den Großteil der Play-In- und Gruppenphase verpasst. Es war der australische Spieler jks, der sich für das europäische Team ins Zeug gelegt hat. “Das war eine tolle Leistung, das haben wir alle für rain gemacht, der zu Hause sitzt”, sagte Finn “karrigan” Andersen sagte nach dem Sieg.

“Wir geben einfach unser Bestes. Wir konzentrieren uns einfach auf das, was vor uns liegt, lassen Justin sich wohlfühlen, und das tun wir, und ich denke, das konnte man heute an der Leistung sehen. Wir hatten gestern ein wenig Zeit zum Reden, als wir erfuhren, dass er vielleicht spielen muss, also ja, ich bin stolz auf das Team und die Mentalität.”

jks gab mit drei Frags in der ersten Pistole von Dust2 den Startschuss für FaZe gab, und ein anschließender Quad-Kill von ropz verhalf dem Team zu einer frühen Führung. Später machte Gambit den 4:4-Ausgleich. Damit war Vladislav “nafany” Gorshkovs Team völlig aus dem Konzept gebracht, als broky und ropz’ Doppel-AWP-Setup sie zur Halbzeit mit 10:5 in die Schranken wiesen. Es sah so aus, als könnte Gambit zumindest eine sechste Runde für sich verbuchen, aber ropz konnte ein 1vs4 für sich entscheiden.

Gambit konnte auf Inferno wieder besser abliefern. Obwohl sie die ersten beiden Runden verloren, schaffte die russische Mannschaft einen überraschenden Sieg in Runde drei, der das Blatt zu ihren Gunsten wendete. Gambit ging kurzzeitig mit 8:3 in Führung ging, doch dank der Hartnäckigkeit der Europäer konnten sie sich stabilisieren und den Rückstand bis zur Halbzeit auf 8:7 verkürzen.

Ein Pistolengewinn für Gambit brachte sie in die Pole-Position, um ihre Führung weiter auszubauen, aber FaZe antwortete sofort mit einem Forcebuy, um die Kontrolle zurückzugewinnen. Ein 1vs4-Clutch von Dmitry “sh1ro” Sokolov waren alles, was Gambit für den Rest der Map vorzuweisen hatte, während FaZe mit 16:11 gewinnen konnte.

G2 besiegt VIRTUS.PRO

Gleichzeitig hat G2 ihren Gegner VIRTUS.PRO im Viertelfinale eliminiert. Virtus.pro wurde von G2 in zwei aufeinanderfolgenden Maps besiegt, wobei sie ein enges Gefecht auf Mirage mit 22:25 verloren, bevor sie bei Ancient mit 5:16 ins Straucheln kamen. Die Eröffnungsserie der IEM Katowice-Playoffs begann mit der Wahl von G2 auf Mirage. G2 hatte einen guten Start aber sobald die Pistolenrunden anfingen, nahm Virtus.pro das Spiel in die Hand, und nahm G2 auseinander.

Die Halbzeit endete mit 9:6 zu Gunsten von Virtus.pro. Dann ging G2 mit 10:9 in Führung, was sie vor allem m0NESYs zu verdanken hatten. Der junge AWPler kam bei seinem LAN-Debüt auf 20 Kills, bevor einer seiner Teamkollegen zweistellig wurde. Auch hier begann sich das Blatt zu wenden, sobald die Schüsse fielen. Virtus.pro zeigte in der Mitte und am Ende der Runde ein starkes Spiel und ging mit 13-10 in Führung.

Die letzte Etappe von Mirage hätte Virtus.pro nach einer bizarren 27. Runde fast für sich entscheiden können. Nachdem G2 einen 4:3-Vorsprung herausgespielt hatte, verlor es die A-Seite und Virtus.pro gewann die Runde. Als ob diese Map dazu bestimmt war, in die Verlängerung zu gehen, tauschten die Teams dann Force Buys aus, was den Spielstand auf 15-15 pushte und das Spiel in die Verlängerung brachte.

Das Hin und Her auf dem letzten Teil der Map setzte sich in der Verlängerung fort, als die Teams drei Runden austauschten, um schließlich in die dreifache Overtime zu gehen. In der dritten und letzten Overtime gelang G2 schließlich ein Shutout auf ihrer CT-Seite, wobei Aleksi “Aleksib” Virolainen und m0NESY ein fast unmögliches 2v5 auf der B-Seite für sich entscheiden konnten und damit den Kampf der beiden Teams mit 25-22 beendete.

Die Serie wurde auf Ancient fortgesetzt, der Wahl von Virtus.pro. Das Spiel ging bis zu 10:1 zu Gunsten von G2, bevor es zu Halbzeit 3:12 stand. Virtus.pro gewann die Pistole in der zweiten Halbzeit, wurde aber sofort von G2in die Schranken gewiesen, die alle realistischen Chancen des CIS-Teams auf einen Sieg auf dieser Map zunichte machte. Force-Buys wurden von beiden Seiten ausgetauscht, bis die Wirtschaft von Virtus.pro zusammenbrach und G2 die Serie mit einem 16:5-Sieg beendete.

G2 wird als nächstes gegen Natus Vincere spielen, während FaZe gegen Heroic antreten wird. Mehr CS:GO News findet ihr auch auf unserem TikTok!