iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | November 18, 2022

Agent Harbor wurde in VALORANT deaktiviert

Der Agent Harbor wurde in VALORANT deaktiviert, nachdem Riot Games bemerkt hat, dass seine Ultimate kaputt ist und für totale Verwüstung auf den Servern gesorgt hat. Den Spielern ist ein Problem mit dem VALORANT-Agenten aufgefallen: Die ultimative Fähigkeit von Harbor verursacht unglaubliche Lag-Spikes.

Dadurch wurde sein bester Move zum ultimativsten aller Ultimates. Harbor schlug bei seinem Release in die VALORANT-Competition hohe Wellen. Der neueste Agent kam zusammen mit neuen Änderungen an den Maps, UX-Updates und neuen Kosmetika. Allerdings wird er in diesem Monat einige Zeit auf der Ersatzbank verbringen müssen.

Harbor musste deaktiviert werden

Harbor ist gerade erst in Episode 5 Akt 3 zu Valorant gestoßen und ist als Agent Nummer 20 die neueste Ergänzung zu den Helden im Spiel. Obwohl er erst vor einem Monat sein Debüt feierte, wurde der Neuankömmling schnell deaktiviert.

Seit dem 17. November können die Spieler Harbor nicht mehr in ihren kompetitiven Spielen einsetzen. Dies ist das Ergebnis eines Problems, das durch sein Ultimate Reckoning verursacht wurde und das Spiel unterbrochen hat. Der enorme visuelle Effekt, der durch diese Fähigkeit ausgelöst wird, konnte zu “unbeabsichtigten Lag-Spikes” führen, wie Riot bestätigte.

Bis auf Weiteres wurde der Agent aus dem Agen-Pool der Wettbewerbe entfernt, während das Entwicklerteam an einer schnellen Lösung arbeitet. Harbor scheint jedoch trotz des Problems weiterhin in Quick Play, Deathmatch und Custom Games verfügbar zu sein. Daher müsst ihr weiterhin vorsichtig sein, wenn ihr in einem dieser Modi auf einen feindlichen Harbor trefft, bevor eine Lösung gefunden wird.

Wann wird Harbor wieder aktiviert?

Die VALORANT-Entwickler teilten mit, dass sie “den Agenten in der Competitive-Warteschlange vorerst deaktivieren werden”. Harbor-Mains müssen warten, bis sie ihren Lieblingsagenten wieder spielen können.

Harbors einzigartiger ultimativer Effekt ruft die “volle Kraft” seines Artefakts auf. Dabei beschwört er ein riesiges Geysirbecken auf dem Boden herauf, das gegnerische Spieler in seinem Radius erschüttert. Dieser visuelle Effekt hat anscheinend bei einigen Spielern zu Leistungseinbrüchen geführt, da Valorant in der Hitze des Gefechts nicht mithalten konnte.

Die Spieler wurden nicht nur von einer Betäubung nach der anderen getroffen, sondern hinkten auch noch hinterher. Dies musste offensichtlich geändert werden, und die Entwickler von Riot sind voll bei der Sache.

Ein genaues Datum für die Korrektur steht noch nicht fest. Es könnte nur eine Frage von Stunden sein, bis Harbor wieder in die Rotation kommt, oder es könnte ein paar Tage dauern, falls das Problem komplizierter ist als zunächst angenommen. Wir werden euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten, sobald es weitere Informationen zu Harbors Rückkehr in Valorant gibt.

Bildnachweis: twitter.com/TheLoadout