iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 6, 2021

Activision Blizzard – Jetzt springen auch die Sponsoren ab

Sponsoren und Partnerschaften von Activision Blizzard springen der Reihe nach ab. Im Grunde überrascht es niemanden, dass als Reaktion auf die Klage vom Staat Kalifornien gegen Activision Blizzard immer mehr Sponsoren abspringen.

Und Activision Blizzard hat nicht nur eine sondern sogar zwei Klagen am Hals, denn eine Anwaltskanzlei aus Los Angeles hat in dieser Woche eine Sammelklage gegen das Unternehmen eingereicht. Activision Blizzard ist für die Overwatch League und die Call of Duty League verantwortlich, und Coca-Cola und State Farm haben sich an Markendeals mit beiden Ligen beteiligt.

Große Sponsoren bekommen kalte Füße

Blizzards Shitstorm hat allerdings dazu geführt, dass beide Unternehmen dabei sind ihre Partnerschaft mit der Firma und ihre Beteiligung an der Overwatch League zu überdenken. State Farm hat darum gebeten, dass “keine Werbung während der Spiele an diesem Wochenende läuft”.

Auch Coca-Cola hat mitgeteilt, dass sie sich der Situation und Vorwürfe bewusst seien und die Situation beobachten würden: “Wir arbeiten mit unseren Partnern bei Blizzard zusammen, während wir für einen Moment einen Schritt zurücktreten, um zukünftige Pläne und Programme zu überdenken”.

Noch ist unklar, ob Coca-Cola weiterhin die Overwatch League sponsern wird. Und auch die nordamerikanische Niederlassung von T-Mobile taucht nicht mehr als Werbepartner auf. Auf den offiziellen Webseiten der Overwatch League und der Call of Duty League ist kein Telekom Logo mehr, genauso wie auf der Kleidung der Spieler. Die Gewinnspiele mit T-Mobile fielen ebenfalls aus.